KInd mit Eiscreme - so erkennen Sie gutes Eis im Supermarkt und in der Eisdiele

Besser genießen

Eiscreme: Darauf können Sie beim Einkauf achten

Stand
AUTOR/IN
Verena Böhm

Eiscreme können Sie ganz einfach selbst machen - ganz ohne Eismaschine. Wenn Sie aber doch lieber das Eis kaufen wollen, dann haben wir ein paar Tipps für Sie.

Die Auswahl an Eis in der Kühltheke der Supermärkte ist riesig. Es gibt unzählige Sorten und die dann auch noch von verschiedenen Herstellern und zu deutlich unterschiedlichen Preisen. Wie kann man hier die richtige Wahl treffen? Und woran erkenne ich, ob die Eisdiele, an der ich gerade kaum vorbeikomme, wirklich gutes Eis verkauft?

Worauf achten beim Eis-Einkauf im Supermarkt?

Im Supermarkt schauen Sie sich am besten mal die Zutatenliste auf der Rückseite der Packung an. Speiseeis kommt, wenn man es selbst macht, mit wenigen Zutaten aus. In den Industrieprodukten sind aber oft viele Zusatzstoffe enthalten, die die Darmgesundheit gefährden können.

Daher: Je kürzer die Zutatenliste, desto besser. Und am besten sind nur Inhaltstoffe aufgelistet, die Sie auch in Ihrer eigenen Küche verwenden würden.

Was sagt der Preis aus?

Am Preis können Sie sich beim Einkauf im Supermarkt nicht orientieren. Nur weil ein Produkt teurer ist, sind die Zutaten nicht unbedingt hochwertiger. Gerade für die Markenprodukte wird viel Geld in Werbung investiert. Was man aber sagen kann: In Bio-Produkten sind weniger Zusatzstoffe enthalten. Hier investiert man also in ein natürlicheres Produkt.

Worin unterscheiden sich Milcheis, Eiscreme, Fruchteis und Sorbet?

Eiscreme mit Erdbeeren
Eiscreme muss mindestens zehn Prozent Fett auf Milchbasis haben.

Wer im Supermarkt in die Tiefkühltruhe mit dem Eis schaut, stellt fest, dass ganz unterschiedliche Begriffe auf den Packungen auftauchen.

  • Steht beim fertigen Speiseeis Eis auf der Verpackung, ist meist Speiseeis mit Milchfetten sowie pflanzlichen Fetten gemeint.
  • Eiscreme hingegen muss zu mindestens zehn Prozent Fett auf Milchbasis enthalten.
  • Milcheis muss mindestens zu 70 Prozent aus Milch bestehen.
  • Fruchteis und Sorbet dürfen hingegen gar keine Fette enthalten. Letzteres muss dafür einen Fruchtanteil von mindestens 25 Prozent beinhalten, Fruchteis mindestens 20 Prozent.

Wie erkennt man gutes Eis aus der Eisdiele?

Zu erkennen, welche Qualität ein Eis aus der Eisdiele hat, ist nicht ganz einfach. Es gibt aber Hinweise, die Ihnen bei der Bewertung helfen: Hohe Eistürme und knallige Farben sprechen dafür, dass viele Zusatzstoffe und Farbstoffe verwendet wurden.

Wenn das Eis stark glänzt oder sich besonders auf Fruchteis kleine Pfützen bilden, dann ist es in der Theke entweder zu warm oder die süße Verführung enthält zu viel Zucker. Fettklümpchen in der Eiscreme deuten darauf hin, dass das Eis alt ist.

Rezepte für selbstgemachte Eiscreme

Einfach köstlich Selbstgemachtes Eis mit Erdbeer, Schkolade, Beeren & vegan

Eis selber herzustellen ist gar nicht so schwer. Man mischt nur ein paar Zutaten und dann ab damit in den Gefrierschrank. Wir haben ein paar tolle Rezept-Variationen für Sie!

Eiscreme im Test