STAND
EIN FILM VON

In dieser Spezialausgabe von Eisenbahn-Romantik präsentieren wir Ihnen ein unsere Reise Eisenbahnfahrt der Superlative: Die Reise mit dem legendären Glacier-Express, dem langsamsten Schnellzug der Welt.

Bei Reichenau vereinigen sich Hinter- und Vorderrhein zum sogenannten Alpenrhein - die Geburtsstätte einer europäischen Lebensader. (Foto: Rhätische Bahn AG)
Bei Reichenau vereinigen sich Hinter- und Vorderrhein zum sogenannten Alpenrhein - die Geburtsstätte einer europäischen Lebensader. Rhätische Bahn AG

Knapp 300 km legt der Zug auf seiner Strecke von Zermatt nach St. Moritz zurück. Er führt uns durch wildromantische Schluchten, vorbei an sonnigen Weinhängen und schwindelerregend hoch gelegenen Bergdörfern.

Wir fahren mit der Gornergratbahn, der ersten elektrischen Zahnradbahn der Schweiz und bestaunen den unbeschreiblichen Ausblick von der Endstation aus auf die 29 Berge, die mehr als 4.000 Meter in den Himmel ragen und auf den Berg der alle anderen überragt: Das Matterhorn.

Kreisviadukt bei Brusio (Foto: SWR, Hagen v. Ortloff)
Kreisviadukt bei Brusio Hagen v. Ortloff

Der legendären Furka- Bergstrecke statten wir ebenso einen Besuch ab wie dem Kloster Disentis. Das berühmte Landwasserviadukt wird überquert und in Graubünden genießen wir nicht nur eine traumhafte Landschaft, sondern werden auch mit dem Rhätoromanischen, der vierten Landessprache der Schweiz, vertraut gemacht. Nach knapp acht Stunden Fahrzeit endet unsere Reise in St. Moritz.

(ESD: 21.04.2000)

STAND
EIN FILM VON