Folge 658 Der Shinkansen – Japans eisernes Rückgrat

Der Shinkansen ist der Vorreiter einer neuen Epoche von Schnelltriebwagen. Seit 1964 haben sie fast fünf Milliarden Passagiere befördert.

Dauer
Shinkansen (Foto: SWR, SWR - Hagen v. Ortloff)
Shinkansen SWR - Hagen v. Ortloff

Bei den olympischen Sommerspielen in Tokio im Jahr 1964 wurde er der staunenden Welt zum ersten Mal vorgestellt: der Shinkansen, ein Zugtyp, den es in Form und Geschwindigkeit bis dato so nicht gegeben hatte. Er war der Vorreiter einer neuen Bahnepoche, der Epoche der Schnelltriebwagen.

Die japanischen Superzüge erreichten mit ihren 200 Stundenkilometern eine Reisegeschwindigkeit, an die bei uns noch lange nicht zu denken war. Das "eiserne Rückgrat" Japans, so die wörtliche Übersetzung von "Shinkansen", breitete sich Stück für Stück in Japans Streckennetz aus.

Heute befahren die Schnellzüge beinahe 2.000 Kilometer und sind 270 km/h schnell. Seit 1964 haben sie fast fünf Milliarden Passagiere befördert.

(ESD: 25.11.2007)

EIN FILM VON
STAND