Frau Heilert, Uli Zimmermann und Bernhard in Frau Heilerts Büro (Foto: SWR, SWR/Peter Sebera -)

Die Fallers - Folge 921

Pest und Cholera

STAND

Karl ist arg in Bedrängnis. Er hat seinem Freund Riedle noch nichts davon erzählt, dass Sieber seine Wiese an jemand anderen verkauft hat. Wie der auf die Nachricht, dass ihnen das Grundstück durch die Lappen gegangen ist, reagieren wird, kann Karl sich schon lebhaft vorstellen. Doch noch ist nichts verloren, denn Karl hat einen "Plan B" in der Tasche.

Die Schönwalder Feuerwehr ist wegen Personalmangels nicht einsatzbereit, Uli Zimmermann gehen langsam aber sicher die Leute aus und Nachwuchs ist nicht in Sicht. Während der Kommandant mit diesem Problem beim Bürgermeister vorstellig wird, versucht Bea innerhalb der Familie neue Mitglieder zu rekrutieren und hat dabei hauptsächlich Albert im Auge. Der hält Beas Vorschlag, zur Feuerwehr zu gehen, zwar für einen Scherz, schlägt ihr aber trotzdem eine gewagte Wette vor.

Für die nächste Fasnetsaison braucht Riedle dringend eine neue Hexenmaske. Als Toni mitbekommt, was Riedle für die Maske bezahlen will, ringt er ihm den Auftrag ab. Das Geld hat er schon so gut wie in der Tasche, denn der gewitzte Sägewerker hat nicht wirklich vor, das Teil selbst zu schnitzen. Wozu hat er schließlich eine künstlerisch begabte Azubine.

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen