Einfach süß

Lieblings-Cookies

STAND
KOCH/KÖCHIN
Cynthia Barcomi

Cookies, die klassischen amerikanischen Kekse, sind groß, außen knusprig und innen zart.

Rezept für ca. 36 Cookies:

  • 100 g Speisestärke
  • 225 g Weizenmehl, Type 405
  • 1 TL Back-Natron
  • 1 TL Salz
  • 100 g Lieblingsflocken (z.B. zarte oder kernige Haferflocken, Vollkornweizenmehl oder leicht angeröstetes Nussmehl)
  • 200 g Schokolade (z.B. Zartbitter-, Vollmilch- oder weiße Schokolade)
  • 300 g Lieblingszutaten (z.B. grob gehackte Nüsse und/oder Trockenfrüchte)
  • 250 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 170 g Muscovado oder brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 2 TL Vanilleextrakt

1. Speisestärke, Mehl, Natron und Salz in einer Schüssel vermengen. Ebenfalls die Lieblingsflocken hinzufügen.

2. Die Schokolade grob hacken und in einer zweiten Schüssel mit den Lieblingszutaten  mischen.

3. Die weiche Butter mit beiden Zuckersorten in einer Rührschüssel mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer cremig aufschlagen. Die Eier nacheinander dazugeben und unterrühren. Zuletzt das Vanilleextrakt hinzufügen.

4. Unter die aufgeschlagene Buttermasse die Mehlmischung nur so lange unterrühren, bis gerade ein Teig entsteht. Dann die Lieblingszutaten unterheben und die Cookie-Masse im Kühlschrank 15 Minuten durchziehen lassen. Dadurch wird das Portionieren erleichtert.

Tipp: Man kann die Masse auch abgedeckt über Nacht im Kühlschrank lassen.

5. Den Backofen auf 175 Grad (Umluft oder Unterhitze) vorheizen.

6. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

7. Die Teig-Masse mit den Händen, einem Esslöffel oder einem Eisportionierer gleichmäßig portionieren, die Portionen jeweils leicht flach drücken und nebeneinander auf das vorbereitete Blech setzen. Wichtig ist, dass die Cookies die gleich Größe haben und mit einem Abstand von 5 cm auf das Blech gelegt werden, das sie beim Backen noch aufgehen.

8. Im vorgeheizten Ofen die Cookies ca. 10-13 Minuten backen. Dann aus dem Ofen nehmen und auf dem Backblech 10 Minuten abkühlen lassen. Anschließend auf ein Kuchengitter legen und vollständig auskühlen lassen.

 

Hinweis: Als Lieblingszutaten eigenen sich Walnuss-, Haselnuss, Pekannuss-, Macadamianusskerne oder Kokosraspel, getrocknete Kirschen, Cranberries, Datteln oder Feigen)

Hinweis: Vanilleextrakt kann man mit 2 Vanilleschoten und 200 ml Wodka selbst herstellen.

Ein Marmeladeglas mit Twist off-Deckel oder eine Flasche mit 250 ml Inhalt bereitstellen.

Die Vanilleschoten je nach Größe des Gefäßes schneiden, so dass die später komplett mit der Flüssigkeit bedeckt sind. Vanilleschotenstücke in das Gefäß geben, den Wodka angießen und verschließen. 2 mal pro Woche alles schütteln. Schon nach 2 Wochen hat der Alkohol das Vanillearoma angenommen und kann als Vanilleextrakt verwendet werden. Wichtig ist, dass die Schoten immer mit Wodka bedeckt sind, bei Bedarf Wodka nachgießen.