Rezepte

Gebratener Saibling mit Rahmsauerkraut

Stand
KOCH/KÖCHIN
Jacqueline Amirfallah
Jacqueline Amirfallah

Sauerkraut hat nicht nur in Deutschland eine große Tradition, auch im benachbarten Elsass ist es beliebt und keinesfalls nur deftig. Mit Rahm und etwas Zucker gekocht, serviert man dazu gerne Fisch.

Zutaten:

  • 800 g Kartoffeln, mehlig kochend
  • etwas Salz
  • 600 g frisches Sauerkraut
  • 2 Schalotten
  • etwas Butterschmalz
  • 100 ml Traubensaft
  • 150 g Sahne
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 300 ml Milch
  • 120 g Butter
  • etwas frisch geriebene Muskatnuss
  • 600 g Saiblingsfilet mit Haut
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Saiblingskaviar, ersatzweise Forellenkaviar
Gebratener Saibling mit Rahmsauerkraut

1. Kartoffeln gründlich waschen, mit Wasser bedeckt und 1 Prise Salz in einem Topf aufkochen. Kartoffeln zugedeckt weich garen.

2. Währenddessen das Sauerkraut gut abspülen und abtropfen lassen.

3. Schalotten schälen und in feine Ringe schneiden.

4. Etwas Butterschmalz in einem Topf erhitzen. Die Schalottenringe darin anbraten.

5. Das Sauerkraut zugeben und kurz mit andünsten. Mit Traubensaft und Sahne ablöschen.

6. Das Lorbeerblatt einlegen. Das Sauerkraut bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen.

7. Inzwischen die Petersilie abspülen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen.

8. Milch und Petersilie in einen hohen Mixbecher geben und fein pürieren, bis sich die Milch grünlich färbt.

9. Petersilienmilch in einen Topf geben und erwärmen. 100 g Butter, Muskat und etwas Salz einrühren.

10. Die gegarten Kartoffeln abgießen, pellen und durch eine Presse drücken.

11. Petersilienmilch nach und nach unterrühren, bis ein feincremiges Püree entsteht. Püree mit Salz und Muskat abschmecken, warmhalten.

12. Aus den Saiblingsfilets eventuell noch vorhandene Gräten sorgfältig entfernen. Filets kalt abspülen und gründlich trocken tupfen.

13. Etwas Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Filets mit etwas Salz würzen, auf der Hautseite ins heiße Butterschmalz geben.

14. Knoblauchzehe schälen, andrücken und mit in die Pfanne geben.

15. Filets bei schwacher bis mittlerer Hitze sacht braten, bis die Haut schön kross ist.

16. Filets dann wenden, noch vorhandenes Fett aus der Pfanne abgießen.

17. Etwas Butter in die Pfanne geben, schmelzen lassen und die Filets darin sacht fertig braten.

18. Die Flüssigkeit vom Sauerkraut nach Belieben offen etwas einkochen. Sauerkraut mit Salz abschmecken.

19. Petersilien-Kartoffelpüree, Saiblingsfilets und Rahm-Sauerkaut auf vorgewärmten Tellern anrichten. Saiblingskaviar darauf verteilen und servieren.