Schallplatten-armreif (Foto: Lisa Vöhringer)

Einfach kreativ

Schallplatten-Armreif

Stand
AUTOR/IN
Lisa Vöhringer
Lisa Vöhringer (Foto: privat (Lisa Vöhringer))

Kratzer, Flecken und verstopfte Rillen lassen die Lieblingsplatte nicht mehr abspielen? Kein Grund sie wegzuschmeißen! Kreativ-Bloggerin Lisa Vöhringer schenkt ihr ein neues, schmuckes Leben.

Material:

Schallplatten-armreif (Foto: Lisa Vöhringer)
  • Defekte Schallplatte (zerbrochen, stark verkratzt)
  • Schleifblock/Schleifpapier
  • Ausgedruckte Zeichenvorlage (siehe PDF)
  • Papierschere
  • Stift zum Vorzeichnen
  • Multifunktionsschere (alternativ eine alte, nicht mehr gut funktionierende oder bereits stumpfe Schere nutzen)
  • Heißluftfön oder Backofen
  • Küchentuch oder Handschuhe (als Hitzeschutz)
  • Runde Objekte im passenden Umfang, um den Armreif zu formen wie z.B. Flaschen, Dosen, Vase, Trinkglas…)
  • Atemschutzmaske/Staubmaske
  • OPTIONAL: Sprühlack

Die Vorlage zum Ausdrucken!

So geht´s:

1. Die Zeichenvorlage für die drei verschiedenen Armreifengrößen ausdrucken und die davon für Sie passende Größe ausschneiden.

2. Wer die Schallplatte farbig gestalten möchte: die aussortierte, defekte Schallplatte von einer Seite mit dem gewünschten Farbton besprühen. Die Platte kann einfarbig oder auch in verschiedene Farben lackiert werden. Gold- und Silbertöne betonen die Rillen der Platte am deutlichsten.

3. Sobald die Farbe gut getrocknet ist, die Vorlage mit einem Stift auf die Schallplatte übertragen.

4. Nun muss die Schallplatte mit einem Heißluft-Fön (nur der Bereich, der zum Armreif wird, erwärmen) oder alternativ im Backofen (ca. 80-100 Grad) erwärmt werden. Dadurch wird das Vinyl weich und leichter zu schneiden. Im kalten Zustand würde die Schallplatte beim Schneiden brechen.

5. Sobald die Schallplatte weich ist, schnell die Form mit der Multifunktionsschere ausschneiden. Sollte es nicht in einem Durchgang gelingen, weil das Vinyl wieder hart geworden ist, nochmal erwärmen und weiter schneiden.

6. Die ausgeschnittene Form nun erwärmen damit sie wieder gerade wird und flach liegt.

7. Nun mit einem Schleifblock oder Schleifpapier die Schnittkanten abschleifen und gleichmäßig in Form schneiden (besonders die Rundungen rechts und links). Dabei eine Atemschutz- oder Staubmaske tragen und ausschließlich von Hand schleifen, da ein elektrisches Schleifgerät zu viel Wärme erzeugen könnte (Vinyl wird wieder weich).

TIPP: Hilfreich ist es jedoch mit einem nassen Schleifpapier (muss zum Nassschleifen geeignet sein) zu schleifen – so werden die Schnittkanten perfekter und es geht leichter und schneller.

8. Nach dem Schleifen mit einem Küchentuch alle Partikel vom Armreif entfernen und diesen erneut erwärmen , bis er vollständig weich und biegbar ist. Dann den Armreif schnell um einen runden Gegenstand (z.B. Trinkglas, Flasche…) mit passendem Umfang legen und die beiden Enden festhalten (Küchentuch oder Handschuhe verwenden als Hitzeschutz) bis der Armreif kalt und damit fest geworden ist.

9. Der Armreif bleibt leicht biegbar daher können Sie Ihn zum An- und Ausziehen einfach seitlich über Ihr Handgelenk streifen.

Schritt für Schritt zum Schallplatten-Armreif

Die aussortierte, defekte Schallplatte von einer Seite mit dem gewünschten Farbton besprühen. (Foto: Lisa Vöhringer)
Die aussortierte, defekte Schallplatte von einer Seite mit dem gewünschten Farbton besprühen. Bild in Detailansicht öffnen
Die Platte kann einfarbig oder auch in verschiedene Farben  lackiert werden. Gold- und Silbertöne betonen die Rillen der Platte am deutlichsten. (Foto: Lisa Vöhringer)
Die Platte kann einfarbig oder auch in verschiedene Farben lackiert werden. Gold- und Silbertöne betonen die Rillen der Platte am deutlichsten. Bild in Detailansicht öffnen
Sobald die Farbe gut getrocknet ist, die Vorlage mit einem Stift auf die Schallplatte übertragen. (Foto: Lisa Vöhringer)
Sobald die Farbe gut getrocknet ist, die Vorlage mit einem Stift auf die Schallplatte übertragen. Bild in Detailansicht öffnen
Nun muss die Schallplatte mit einem Heißluft-Fön (nur der Bereich, der zum Armreif wird, erwärmen) oder alternativ im Backofen (ca. 80-100 Grad) erwärmt werden. (Foto: Lisa Vöhringer)
Nun muss die Schallplatte mit einem Heißluft-Fön (nur der Bereich, der zum Armreif wird, erwärmen) oder alternativ im Backofen (ca. 80-100 Grad) erwärmt werden. Bild in Detailansicht öffnen
Sobald die Schallplatte weich ist, schnell die Form mit der Multifunktionsschere ausschneiden. Sollte es nicht in einem Durchgang gelingen, weil das Vinyl wieder hart geworden ist, nochmal erwärmen und weiter schneiden. (Foto: Lisa Vöhringer)
Sobald die Schallplatte weich ist, schnell die Form mit der Multifunktionsschere ausschneiden. Sollte es nicht in einem Durchgang gelingen, weil das Vinyl wieder hart geworden ist, nochmal erwärmen und weiter schneiden. Bild in Detailansicht öffnen
Die ausgeschnittene Form nun erwärmen damit sie wieder gerade wird und flach liegt. (Foto: Lisa Vöhringer)
Die ausgeschnittene Form nun erwärmen damit sie wieder gerade wird und flach liegt. Bild in Detailansicht öffnen
Nun mit einem Schleifblock oder Schleifpapier die Schnittkanten abschleifen... (Foto: Lisa Vöhringer)
Nun mit einem Schleifblock oder Schleifpapier die Schnittkanten abschleifen... Bild in Detailansicht öffnen
und gleichmäßig in Form schneiden (besonders die Rundungen rechts und links) (Foto: Lisa Vöhringer)
und gleichmäßig in Form schneiden (besonders die Rundungen rechts und links) Bild in Detailansicht öffnen
Armreif erneut erwärmen , bis er vollständig weich und biegbar ist. Dann den Armreif schnell um einen runden Gegenstand (z.B. Trinkglas, Flasche…) mit passendem Umfang legen und die beiden Enden festhalten bis der Armreif kalt und damit fest geworden ist. (Foto: Lisa Vöhringer)
Armreif erneut erwärmen , bis er vollständig weich und biegbar ist. Dann den Armreif schnell um einen runden Gegenstand (z.B. Trinkglas, Flasche…) mit passendem Umfang legen und die beiden Enden festhalten bis der Armreif kalt und damit fest geworden ist. Bild in Detailansicht öffnen
Der Armreif bleibt leicht biegbar daher können Sie Ihn zum An- und Ausziehen einfach seitlich über Ihr Handgelenk streifen. (Foto: Lisa Vöhringer)
Der Armreif bleibt leicht biegbar daher können Sie Ihn zum An- und Ausziehen einfach seitlich über Ihr Handgelenk streifen. Bild in Detailansicht öffnen

HINWEIS:

  • Schallplatten nie im kalten Zustand schneiden, sonst brechen sie.
  • Ausschließlich Vinyl-Schallplatten verwenden. Platten aus Schellack sind nicht geeignet!
  • Nur eine geeignete Schere oder alternativ eine sehr alte oder bereits stumpfe Schere verwenden.
  • Nur defekte Schallplatten benutzen – denn Musik ist Geschmackssache und für alles gibt es Liebhaber.
  • Die Armreifen bleiben leicht biegbar, sodass man sie leicht an und ausziehen kann. Wenn Sie den Armreif aber zu stark aufbiegen (Überbiegen), wird er irgendwann in der Mitte brechen
  • Wer den Armreif mit Sprühlack gestaltet, sprüht nur die Außenseite ein – die Seite mit Hautkontakt sollte unbehandelt bleiben
  • Gold und Silber als Farbton betonen die Rillen in den Platten am deutlichsten. Die Farbtöne werden aber mit der Zeit etwas matter.
  • Den Armreif zum Schlafen und Duschen ablegen.
  • Den Armreif nicht großer/konstanter Hitze aussetzen (nicht im Sommer draußen oder im Auto liegen lassen), sonst kann er sich wieder verformen
  • Den Armreif am besten mit einem nassen Schleifpapier schleifen – so werden die Schnittkanten richtig schön glatt.

Noch mehr Ideen von Lisa Vöhringer finden Sie hier
www.print-craft-love.de

Noch mehr Schmuck-Idee

Selbermachen Schmuckhalter aus einem Bilderrahmen mit Wiener Geflecht

Wir zeigen Ihnen, wie Sie aus einem alten Bilderrahmen und Wiener Geflecht einen tollen Schmuckhalter selber machen können.

ARD-Buffet Das Erste