Olaf Szczepaniak  (Foto: Olaf Szczepaniak )

Stricken für wohlige Wärme

Plaid stricken

STAND
AUTOR/IN
Tanja Steinbach

Größe

120 x 150 cm Alternativ auch größer möglich, = 2. Größe (150 x 180 cm). Die abweichenden Angaben für die 2. Größe befinden sich nach dem Schrägstrich. Ist nur eine Angabe vorhanden, gilt diese für alle Größen.

Material

  • 850 g  / 1350 g Alta Moda Cashmere 16 von Lana Grossa, z.B. in Farbe 1. Das supersofte, voluminöse Kettengarn ist aus 78% Schurwolle (Merino), 12% Kaschmir und 10% Polyamid zusammengesetzt und hat eine Lauflänge von etwa 110m je 50g
  • Für die Umrandung 50 g / 100 g des gleichen Materials in einer Kontrastfarbe, z.B. Farbe 62.

Alternativ können Sie beispielsweise auch „Merino Aria“ von Rowan oder „Kris“ von Lang Yarns verwenden. Diese Garne haben einen ähnlichem Garncharakter, jedoch eine andere Garnzusammensetzung und –stärke. Bitte beachten Sie, dass sich bei anderen Lauflängen der Garnverbrauch und die Maschenprobe verändern kann und passen diese dann ggf. an.

  • 8 / 10 Maschenmarkierer
  • Rundstricknadel in Stärke Nr. 7 - 8 mm
  • Für einen Kordelrand zusätzlich 1-2 Nadelspielnadeln in Stärke Nr. 7 - 8 mm
  • Dicke Wollsticknadel ohne Spitze, Stecknadeln, Schere, Maßband

Maschenprobe
Mit Nadelstärke 7 - 8 mm bei  Glatt rechts entsprechen 15 Maschen und 20 Reihen = 10 cm².

Verwendete Grundmuster

Knötchenrand
Für den Knötchenrand die erste und letzte Masche jeder Reihe rechts stricken.

Glatt links
In Hinreihen linke Maschen und in Rückreihen rechte Maschen stricken.

Glatt rechts
In Hinreihen rechte Maschen und in Rückreihen linke Maschen stricken.

Querrippenmuster 1
2 Reihen glatt rechts, 2 Reihen glatt links im Wechsel

Querrippenmuster 2
4 Reihen glatt links, 4 Reihen glatt rechts, im Wechsel

Querrippenmuster 3
8 Reihen glatt rechts, 8 Reihen glatt links im Wechsel

Anleitung

Es wird ein Rechteck in Größe 120 x 150 cm / 150 x 180 cm im Querrippen-Mustermix gestrickt, dafür 182 / 222 Maschen anschlagen und in folgender Mascheneinteilung weiterarbeiten:
Knötchenrandmasche, 180 / 240 Maschen im Querrippenmuster 1, Knötchenrandmasche.

In etwa 12-13 cm Höhe, nach 32 Reihen im Querrippenmuster 1 die Mascheneinteilung wechseln:
Knötchenrandmasche, 20 Maschen im Querrippenmuster 1, 3x / 4 x [MM einsetzen, 20 Maschen im Querrippenmuster 2, MM einsetzen, 20 Maschen im Querrippenmuster 3] enden mit MM einsetzen, 20 Maschen im Querrippenmuster 2, MM einsetzen, 20 Maschen im Querrippenmuster 1, Knötchenrandmasche.

Tipp: Markierer setzen
Einen Maschenmarkierer (MM) zwischen den unterschiedlichen Querrippenmuster auf die Stricknadel fädeln, den Markierer in jeder Reihe beibehalten und an der entsprechenden Stelle von linker Stricknadel zu rechter Stricknadel ungestrickt überheben.

In 138 / 168 cm Höhe, nach einem abgeschlossenen Rapport des Querrippenmusters 3 (= nach einer 8. Reihe glatt rechts oder glatt links) noch weitere 32 Reihen im Querrippenmuster 1 über alle Maschen zwischen den Randmaschen stricken, dann in 150 / 180 cm Höhe alle Maschen abketten.

Fertigstellung

Alle Fäden vernähen.

Für den Kordelrand an einer beliebigen Stelle mit der Rundstricknadel einige Maschen bzw. Schlingen aus der Kante des Plaids auffassen. Aus der ersten der aufgefassten Masche bzw. Schlinge 3 Maschen in der Kontrastfarbe aufstricken, dann mit der Nadelspielnadel *2 Maschen rechts stricken, 2 Maschen rechts verschränkt zusammen stricken, dabei ist die letzte Masche eine aufgefasste Schlinge der Rundstricknadel. Jetzt die Nadelspielnadel nach links soweit durch die Masche zurückschieben, dass am rechten Ende der Nadel weitergestrickt werden kann. Den Arbeitsfaden an den Nadelanfang holen und die Maschenfolge wie ab * beschrieben fortlaufend wiederholen bis das Strickstück rundherum eingefasst ist, dabei nach Bedarf mit der Rundstricknadel immer wieder weitere Masche aus der Kante auffassen.

An den Ecken jeweils 2 Reihen Kordelrand stricken ohne dabei weitere Maschen aus dem Strickstück abzustricken, damit genug Weite für die Ecke entsteht. Dafür einfach die 3 Maschen rechts stricken ohne die letzte Masche mit der aufgefassten Masche zusammen zu stricken. Am Ende der Umrandung die Maschen des Kordelrands abketten und mit dem Beginn des Kordelrands zur Runde zusammen nähen. Strickstück anfeuchten, spannen und trocknen lassen.

Grundanleitungen:

Einfach kreativ Ponchos stricken

Poncho stricken

ARD-Buffet Das Erste

STAND
AUTOR/IN
Tanja Steinbach