Was kostet: Urlaub auf Usedom?

STAND
AUTOR/IN
Sylvia Berndt

Usedom bietet neben langen Sandstränden, Strandkörbe und sonnigem Wetter auch Aktivitäten wie Stand-Up-Paddling, Safaris oder Segeltouren. So lohnen sich Ferien auf der Insel.

Viel Strand und Sonne auf Usedom

Wenn es um Urlaub in Deutschland geht, ist ein Ort sehr beliebt: Usedom, Deutschlands zweitgrößte Insel im nordöstlichen Zipfel unseres Landes. Ein Urlaubsziel der Superlative. Die Insel besitzt den längsten Strand (42 km) und den höchsten Waldbestand (25 km2) in Deutschland. Außerdem befindet sich hier die längste Strandpromenade Europas. Der bis zu 70 Meter breite, weiße Puderzuckersandstrand kann es laut den Einheimischen mit jeder Karibikküste locker aufnehmen. Und: Hier gibt es die meisten Sonnenstunden in Deutschland. Der Ort Zinnowitz kommt im Schnitt auf knapp 2000 Sonnenstunden im Jahr. Ob sich das lohnt und wie viel das kostet, will Sven Kroll herausfinden.

Fahrradtouren auf der Insel

Moderator Kroll begibt sich auf die Reise und erkundet Usedom mit dem E-Bike. Wie sieht es mit Verleih- und Ladestationen aus? Was kostet die E-Bike-Miete? Was gibt es unterwegs zu sehen? Und wie gut kommt man auf zwei Rädern von A nach B?

Aktivitäten an Land und auf dem Wasser

Schon vor 100 Jahren vergnügte sich auf Usedom unter anderem der deutsche Adel. Die prächtige Bäderarchitektur, hochherrschaftliche Villen und Mini-Schlösser zeugen noch immer vom Glanz der einstigen Kaiserbäder. Kroll besucht die drei Kaiserbäder Heringsdorf, Bansin und Ahlbeck mit dem E-Bike. Auf seiner Inselsafari erkundet er das Hinterland und auch Strandkörbe dürfen hier nicht fehlen. Natürlich bietet Usedom auch Aktivitäten auf dem Wasser. Kroll probiert Stand-up-Paddling und mit einem traditionellen Zeesenboot geht es auf einen Segeltörn.

Was macht den Reiz der Insel aus? Wie teuer sind die Aktivitäten am und auf dem Wasser? Und lohnt sich ein Trip auf die polnische Seite der Insel nach Swinemünde?

Unterkünfte auf Usedom

Um zur Ruhe zu kommen, gibt es auf der Insel Usedom neben klassischen Hotels auch etwas ausgefallenere Unterkünfte wie zum Beispiel schwimmende Häuser. Kroll testet sie und findet heraus, welche Unterkunft am entspanntesten und preiswertesten ist.

STAND
AUTOR/IN
Sylvia Berndt