Das 9-Euro-Ticket der VVS auf dem Smartphone (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Reisen durch Deutschland

Kostenfallen beim 9-Euro-Ticket

STAND
AUTOR/IN

Für neun Euro pro Monat beliebig viel mit Bus und Bahn unterwegs sein, verspricht das Ticket. Doch wer nicht auf die Details achtet, legt drauf. Das sind die Fallstricke beim 9-Euro-Ticket.

Nur Nahverkehr in Deutschland

Wer mit dem 9-Euro-Ticket im Fernverkehr unterwegs ist, muss bei einer Kontrolle nachlösen und das kann teuer werden. Dann ist mindestens der Normalpreis für eine reguläre Fahrkarte fällig. Denn das 9-Euro-Ticket gilt nicht im ICE, IC, EC und auch nicht in Fernbussen. Dafür aber in allen Verkehrsmitteln des Öffentlichen Personennahverkehrs in der zweiten Klasse. Wer damit in der 1. Klasse erwischt wird, bekommt Ärger - und muss auch hier draufzahlen. Das gilt auch bei Fahrten ins Ausland.

Nix mit Flix

In Fernbussen und Fernzügen, etwa vom Anbieter Flix, gelten die 9-Euro-Tickets nicht. Hier muss ein normales Ticket gelöst werden. Auch in Fernbussen anderer Anbieter brauchen Reisende ein Ticket des jeweiligen Unternehmens.

Problem Fahrradmitnahme

Wer mit einem 9-Euro-Ticket sein Fahrrad mitnehmen möchte, sollte sich bei den Verkehrsverbünden erkundigen, durch deren Gebiet die Fahrtstrecke führt. Denn es gelten die jeweiligen Mitnahmeregeln der Verkehrsverbünde. Die Fahrradmitnahme ist nicht generell beim 9-Euro-Ticket mit drin. Es kann sein, dass eine extra Fahrradkarte notwendig ist. Und auch dann können die Züge so voll sein, dass keine Fahrräder mehr reinpassen.

Ein Bahnreisender hebt sein Fahrrad in eine S-Bahn. (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)
Im Nahverkehr kann es mit Fahrrad eng werden. Picture Alliance

Kinder dürfen mit, aber...

Kinder unter sechs Jahren reisen kostenfrei mit. Kinder, die älter sind, brauchen dagegen eine Fahrkarte oder ein eigenes 9-Euro-Ticket. Je nach Fahrtstrecke und Dauer der Reise kann da unter Umständen eine Gruppentageskarte günstiger sein.

Hunde brauchen unter Umständen ein Ticket

Es gelten die Beförderungsbedingungen des jeweiligen Verkehrsverbundes, ob und welche Hunde kostenfrei mitgenommen werden können. Kleinere Schoßhunde dürfen oft ohne Aufpreis mitfahren, für größere Hunde muss unter Umständen eine Kinderfahrkarte gekauft werden. Ein 9-Euro-Ticket für Hunde kann nicht gekauft werden.

Hund an Leine (Foto: IMAGO, Winfried Rothermel)
Schoßhund oder nicht? Vielleicht braucht der kleine Mitfahrer ein eigenes Ticket. Winfried Rothermel

Keine automatische Verlängerung

Das 9-Euro-Ticket gilt einen Kalendermonat und läuft dann ab. Also zum Beispiel vom 1. Juni ab Mitternacht bis 30. Juni Mitternacht. Es verlängert sich nicht automatisch. Wer am 27. Juni losfährt und nach dem Monatswechsel erst wieder zurück möchte, braucht ein weiteres 9-Euro-Ticket oder muss für diese Fahrt den vollen Preis bezahlen.

Baden-Württemberg

Bundesweite Fahrten im ÖPNV 9-Euro-Tickets in Baden-Württemberg stark nachgefragt

Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV steht in Baden-Württemberg in den Startlöchern. In Stuttgart und Freiburg hat der Vorverkauf bereits erfolgreich begonnen.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Entlastung für Pendler Alle Infos zum 9-Euro-Ticket in RLP

Von Juni bis August gelten die 9-Euro-Monatstickets für den öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV). Wo man sie kaufen kann und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem FAQ.  mehr...

„Nehmt genug Essen mit auf die Fahrt!“ 9-Euro-Ticket nach Sylt: SWR3 fährt hin, Kanzler Scholz nimmt Abkürzung

Er ist hart im Nehmen. Nach 15,5 Stunden Fahrt mit dem 9-Euro-Ticket zieht SWR3-Reporter Josh Kochhann in Sylt ein Fazit. Kanzler Olaf Scholz kam stattdessen mit dem Dienstwagen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN