Nachspeise

Weinbeerenkuchen Kleopatra mit Traubenjus und Römischen Pralinen

STAND
REZEPTAUTOR/IN
KOCH/KÖCHIN
Weinbeerenkuchen Kleopatra mit Traubenjus und Römischen Pralinen (Foto: WDR)
Weinbeerenkuchen Kleopatra WDR

Zutaten:

Für den Weinbeerenkuchen Kleopatra:

500 g Trauben kernlos, weiss und/oder blau
80 g Butter flüssig
100 g Honig flüssig
3 Eier, trennen
120 g Mehl
1 Prise Salz
1 Tl Backpulver
3 EL Mandelblättchen, trocken anrösten
100 g Pistazienkerne natur, mittelfein zerkleinern
3 EL herzhafter Honig (Wald oder Kastanie)
50ml Wasser


Für den Traubenjus:

100 ml weisser Traubensaft
3 EL herzhaften Honig
Etwa 10 weisse und 10 rote halbierte oder geviertelte Traubenbeeren
10 g Speisestärke
4 EL Zitronensaft
½ Tl Zitronenschale


Für die Römische Pralinen – Cleopatras Entzücken:

200 g Trockenfrüchte z. B. Feigen, Aprikosen, Datteln
50 g kandierter Ingwer
2 EL Honig
1 TL Zimt
1 Msp Nelken
1 Msp Kardamom
1 Msp Pfeffer
200 g geriebene Haselnüsse/Mandeln/Walnüsse
1 EL Rosenwasser
je 50 g Sesam/gemahlene Pistazien/Mohnsaat/gehackte Kürbiskerne/Kokosflocken


Zubereitung:

Weinbeerenkuchen Kleopatra:
Die Trauben vom Stiel lösen. Eigelb und Honig schaumig rühren und die flüssige Butter zugeben. So lange rühren bis die Masse cremig aufgeschlagen ist. Mehl mit Salz, Backpulver, Mandelplättchen und Pistazien mischen. Das Eiweiß zu Schnee schlagen. Abwechselnd Mehl und Eiweiß unter die Eigelbmasse ziehen.
Den Teig in eine gut gebutterte oder mit Backpapier ausgelegte quadtratische Springform oder einen Backrahmen geben.
Die Trauben gleichmäßig einzeln auf den Teil legen und sanft andrücken. Im vorgeheizten Backofen bei 180° C ca. 30 – 40 Min. backen. Nach dem Backen mit einer Gabel den warmen Kuchen einstechen. 3 EL herzhaften Honig in 3 EL Wasser aufkochen bis sich der Honig aufgelöst hat. Dann den ganzen Kuchen damit tränken. Vor dem Servieren am Folgetag nochmals mit Honigwasser abglänzen.

Tipp: Am Vortag zubereitet verstärkt sich das feine Aroma des Kuchens

Traubenjus
Traubensaft mit dem Honig aufkochen, mit 10 g angerührter Speisestärke abbinden und kurz aufkochen. Dann weiße Trauben, Zitronenschale und Zitronensaft zugeben und 2 Minuten ziehen lassen. Von der Kochstelle nehmen und die blauen Trauben zugeben.

Tipp: Aus dem Kuchen quadratische Stücke schneiden. Mit dem Traubenjus anrichten. Je nach Jahreszeit den Teller mit Minze und Blüten dekorieren.

Römische Pralinen – Cleopatras Entzücken
Trockenfrüchte sehr klein schneiden, mit dem Honig vermengen. Mit einem Mixer geht das sehr schnell, ist aber nicht „römisch“. Die Gewürze (Zimt, Nelken, Kardamom, Pfeffer) dazu geben und alles zusammen vermengen. Mit einem Teelöffel kleine Mengen abstechen, mit feuchten Händen zu Kugeln formen und in den verschiedenen Saaten (Sesam/Pistazien/Mohn/Kürbiskerne/Kokosflocken) wälzen, damit die Kugeln nicht kleben.

Tipp: Die Kugeln können auch nur mit einer Sorte Trockenfrucht gemacht werden. Die Gewürze sind leicht zu variieren. Nehmen Sie das, was Ihnen am besten schmeckt.

STAND
REZEPTAUTOR/IN
KOCH/KÖCHIN