STAND

Ein Film von Gudrun Fünter

Seifen liegt zwischen Neustadt/Wied und Altenkirchen im Westerwald. 117 Menschen leben im kleinen Dorf im Holzbachtal.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:45 Uhr
Sender
SWR Fernsehen RP

Treffpunkt von Motorradfahrern ist an Wochenenden die Gaststätte "Bikers-Canyon". Sie liegt an der Hauptstraße, dort wo Neubauten mit schön beleuchteten Gärten stehen, und einige imposante alte Häuser: Fachwerkhöfe, die frühere Dorfschule, der frühere Bahnhof. Wenn so ein Gebäude den Besitzer wechselt, Neubürger mit neuen Ideen kommen, dann spricht sich das schnell herum im Dorf. Ein alter Hof ist seit kurzem Wanderreitstation, der alte Bahnhof seit kurzem an eine Familie aus Bonn verkauft. Die ist glücklich, an Bahngleisen zu leben, freut sich, wenn zwei Mal pro Woche "der Zuch kütt", und die Lokführer winken.

Seifen in Bildern

Seifen - Im Dorfgemeinschaftshaus (Foto: SWR)
Im Dorfgemeinschaftshaus trifft sich immer Dienstags erst die Jugend, dann die Erwachsenen. Bild in Detailansicht öffnen
Birgit Brandstaetter hat sich mit ihrem Reiterhof in Seifen einen Traum erfüllt. Bild in Detailansicht öffnen
Thorsten Walterschen setzt Gärten mit Licht in Szene. Über Lichtsensoren schalten sich seine LEDs in der Dämmerung ein, und nach vorgewählter Zeit in den Nachtstunden aus. Bild in Detailansicht öffnen

Neubürger sind willkommen in "Os Hütt“, platt für "unsere Hütte". Jeden Dienstag ist hier Dorftreff, erst für die Jugend, dann für die Erwachsenen. Die Seifener wechseln sich ab im Thekendienst, wechseln sich ab auch im Brötchendienst. Wer samstags Brötchen vor der Haustür will, muss alle paar Wochen zum Bäcker im Nachbarort fahren und dann die Tüten im Dorf verteilen. Die Gemeinschaft im kleinen Dorf ist intakt; Neubürger, auch die im Bahnhof, freuen sich angekommen zu sein an der Hauptstraße von Seifen.

Seifen - Karte (Foto: SWR)
STAND
AUTOR/IN