Die Hauptstraße in Filz

STAND

Ein Film von Natascha Walter

Die Eifelgemeinde Filz ist mit etwa 90 Einwohnern eine der kleinsten Gemeinden des Landreises Cochem-Zell.

Video herunterladen (16,2 MB | MP4)

Der Ort liegt auf einem Hochplateau zwischen den "Augen der Eifel", den Maaren, und der Mosel und bietet einen herrlichen Ausblick über die Eifelwälder und Täler bis hin zum Hochkelberg.

Hierzuland Filz, Baumretter (Foto: SWR)
Die Filzer Eiche am Ortseingang ist schon über 300 Jahre alt. Frank Wobith empfindet großen Respekt für so einen majestätischen Baum. Bild in Detailansicht öffnen
Auch seine Tochter Marie ist ganz angetan von den den alten Eichen. Die beeindruckensten Bäume aus Eifel und Hunsrück haben sie in einem Bildband zusammen getragen. Bild in Detailansicht öffnen
Reinhard Hieronymus ist ein ehemaliger Landwirt und der Dorfchronist von Filz. Er kann über fast ein ganzes Jahrhundert Leben in der Eifel erzählen. Bild in Detailansicht öffnen
Jürgen Hieronymus ist fest verwurzelt mit seiner Familie und seinem Heimatort. Auf seinen Wiesen rund ums Haus will er ein kleines Feriendorf errichten. Bild in Detailansicht öffnen

Wir lernen dort die Menschen in der Haupstraße kennen, gehen auf Entdeckungstour und spüren die Geschichte der Eifel nach. So erfahren wir, warum Filz, das abgeschieden liegt, dennoch während des Zweiten Weltkrieges mitten im Kriegsgeschehen war.

Hierzuland Filz, Kartenansicht (Foto: SWR)
Kartenansicht von Filz
STAND
AUTOR/IN