Die Römerstraße in Olk

STAND

Ein Film von Uwe Reiter

Olk liegt nur ein paar Kilometer von der Luxemburger Grenze entfernt und ist der drittgrößte Ortsteil der Gemeinde Ralingen. Etwa 440 Menschen leben in dem Eifelort.

Video herunterladen (205 MB | MP4)

Das Dorf gehört zum Landkreis Trier-Saarburg und zur Verbandsgemeinde Trier-Land. Ein Ort mit Tradition: Die Kirche ist uralt und Olk selbst noch viel älter.

Die Kelten haben hier gesiedelt und auch die Römer. Die Römerstraße soll an die alte Römerstraße erinnern, die sich durch fast das ganze Dorf zog.

Hierzuland Olk Kapelle St. Clemens (Foto: SWR)
Die römisch-katholische Kapelle St. Clemens ist das Wahrzeichen von Olk. Die Inneneinrichtung stammt aus der Zeit des Barock. Bild in Detailansicht öffnen
Die Eier für ihren Hofladen holen Marita und Clemens Bisenius aus dem mobilen Hühnerstall. Mehr als 300 Hühner sorgen dafür, dass es in Olk und Umgebung frische Eier gibt. Bild in Detailansicht öffnen
Ottmar Plewka hat ein ganz besonderes Hobby: Er sammelt Schallpatten und Fanartikel von der Band "Creedence Clearwater Revival". Bild in Detailansicht öffnen

Auf der Spur dieser alten Römerstraße begegnen wir einem Pfeifenmacher, einer Digitalbotschafterin des Landes Rheinland-Pfalz, innovativen und in der Region sehr engagierten Landwirt*innen und nicht zuletzt einem "Creedence Clearwater Revival"-Sammler.

Menschen mit Leidenschaften und Ideen, die nach Olk gezogen oder hier geboren sind. Aber auch Menschen, die hier so verwurzelt sind, dass sie nie wegziehen würden.

Hierzuland Olk Karte (Foto: SWR)
STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen