Bahnhofstraße in Harxheim

Stand

Ein Film von Harald Hort

Video herunterladen (72,3 MB | MP4)

Bahnhofstraße in Harxheim (Foto: SWR, SWR -)

Harxheim ist ein schmuckes Weindorf von rund 2.200 Einwohnern. Es liegt südlich von Mainz in Rheinhessen. Alte Winzerhöfe und romantische Straßen prägen das Ortszentrum. Die evangelische Pfarrkirche und die katholische Laurentius-Kirche thronen zusammen auf einem Hügel über dem Ort und verstärken noch diesen Eindruck.

Harxheim Ortsansicht (Foto: SWR, SWR -)

Vom alten Ortskern führt die Bahnhofstraße über einen Kilometer weit nach Osten. Dort draußen hatte man im vorvergangenen Jahrhundert den Bahnhof gebaut. Quasi auf halben Weg nach Lörzweiler. Für das Nachbardorf war die Station ebenfalls zuständig. Damals ging man davon aus, dass durch die Bahn hier ein kleines Industriegebiet entstehen würde. Tatsächlich siedelten sich aber nur eine Gärtnerei und eine Schlosserei und Landmaschinenfabrik hier an. Außerdem eine Kneipe, die aber inzwischen verschwunden ist. Und natürlich existiert die Bahnlinie nicht mehr. Der Bahnhof wurde nicht mehr gebraucht und ist heute in Privatbesitz.

Mainz 05 Fahne (Foto: SWR, SWR -)

Zwischen diesen „Aussiedlern“ und dem „alten“ Harxheim klaffte lange eine große (Bau-)Lücke, die sich erst in den 70er und 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts schloss. Wer heute durch die Bahnhofstraße fährt, der sieht viele moderne Einfamilienhäuser und trifft kaum noch auf freie Bauplätze. Dafür aber fallen ihm die vielen freundlich roten Fahnen des Fußballvereins „Mainz 05“ auf. Ihre ungewöhnliche Häufung kommt nicht von Ungefähr. In Harxheim haben die Mainzer Kicker einen ihrer größten Fanclubs, die „Wingertsknorze“, mit mehr als 200 Mitgliedern. Und der „Organisator“ dieses Clubs wohnt in der Bahnhofstraße und der meint: „Das soll man auch sehen!“

Harxheim Karte (Foto: SWR, SWR -)
Stand
AUTOR/IN
SWR Fernsehen