Rosentrüffel (Foto: SWR, SWR -)

Ein ausgefallenes Muttertagsgeschenk

Rosentrüffel

STAND
KOCH/KÖCHIN

Rosenöl veredelt eine helle Sahne-Butter-Canache, umhüllt von feinster weißer Schokolade und getrockneten Rosenblättern. Eine feine Praline, die auf der Zunge vergeht.

Zutaten:

  • 800 g weiße Schokolade
  • 80 g Butter
  • 200 ml Sahne
  • 1 EL Rosenwasser
  • 20 g essbare Rosenblätter, getrocknet
  • 100 g Zucker

Hinweis: ca. 80 Stück

1. Für die Rosentrüffel 650g weiße Schokolade grob hacken. Die Butter in kleine Flocken schneiden und zur weißen Schokolade geben. Die Sahne aufkochen, heiß über die Schokoladen- Buttermischung geben und so lange rühren bis eine homogene Masse entsteht. Das Rosenwasser langsam unter die homogene Masse rühren, in eine Schüssel umfüllen und über Nacht fest werden lassen.

2. Für die Trüffelumhüllung 100g der übrigen weißen Schokolade auf dem Wasserbad schmelzen und mit den restlichen 50g auf 31 Grad temperieren.
Die Rosenblätter mit der Hand zerkleinern, mit dem Zucker mischen und den Rosenzucker in eine flache Form füllen.

3. Mit Hilfe eines Teelöffels Nocken aus der Trüffelmasse stechen, die Nocken mit der Hand zu Kugeln formen und kürz kühlen. Die gekühlten Trüffelkugeln in die temperierte weiße Schokolade tauchen, im Zuckerwasser wälzen und erkalten lassen.

STAND
KOCH/KÖCHIN