STAND
KOCH/KÖCHIN

Timo Böckle treibt es bunt. Mit verschiedenfarbigen Möhren, und grünen Spätzle. Der Clou: das Möhrenkraut wird, fein geschnitten über die Spätzle gestreut. Einfach umwerfend köstlich!

Zutaten

Für die Spätzle:

  • 1 Bund Petersilie
  • 50 ml Mineralwasser
  • 8 Eier (Größe M)
  • etwas Salz
  • 500 g Mehl, ca. Type 405

Für Kraut und Rüben:

  • 400 g Bio-Karotten, bunt mit Grün
  • 1 EL Butterschmalz
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer, bunt
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Butter

Zubereitung

1. Für die Spätzle Petersilie abbrausen und trockenschütteln.

2. Petersilie und Mineralwasser pürieren.

3. Eier und Petersilienmix in einer Schüssel verrühren. Dann Salz und Mehl zugeben. Alles kräftig verrühren und schlagen, bis eine zähflüssige Masse entsteht.

4. Den Teig auf ein angefeuchtetes Spätzlebrett oder in eine Presse geben und in siedendes Salzwasser schaben. 5. Steigen die Spätzle an die Wasseroberfläche sind sie gar.

6. Spätzle herausheben und abtropfen lassen. Eine Schüssel mit kaltem Wasser füllen und die Spätzle hineingeben.

7. Von den bunten Karotten das Grün entfernen und beiseite legen.

8. Karotten schälen, abbrausen, der Länge nach vierteln und in schöne Stifte schneiden.

9. Butterschmalz in einer tiefen Pfanne erhitzen, die Karottenstifte darin ca. 3-4 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

10. In der Zwischenzeit Karottengrün abbrausen, trockenschütteln und fein hacken.

11. Die Karottenstifte aus der Pfanne nehmen. Spätzle aus der Schüssel heben und abtropfen lassen.

12. Butter in der Karottenpfanne erhitzen. Spätzle zugeben und unter ständigem Schwenken erhitzen.

13. Karotten und Brühe untermischen und abschmecken. Zuletzt Karottengrün untermischen, abschmecken und sofort servieren.

Tipp: Schlagen Sie den Teig bis er Blasen wirft, damit sich die Zutaten optimal verbinden. Ist der Teig zu flüssig, noch etwas Mahl zugeben. Wer mag, kann auch eine Spätzlepresse verwenden. Bei handgeschabten Spätzle, bleibt durch die Form und die offene Struktur allerdings mehr Soße haften, was für den Schwaben an sich sehr wichtig ist. Beim Schwenken, der Spätzle in Butter, darauf achten, dass die Butter nicht zu heiß wird und verbrennt.

Noch mehr Rezepte mit Spätzle

Rezepte Linsen und Spätzle

Zu den Wonnen der schwäbischen Küche gehören Linsen und Spätzle. Serkan Güzelcoban bereitet diese klassisch zu und verfeinert die Linsen mit frischem Thymian.  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Rezepte Gefüllter Schweinebraten mit Spätzle

Seien wir doch mal ehrlich, bei einem perfekten Schweinebraten ist die Kruste doch der heimliche Star. Sie muss schön knusprig sein und laut krachen im Mund. Petra Bühler zeigt wie's geht.  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Der schwäbische Klassiker Alblinsen mit Spätzle und Saitenwürstle

Linsen, Spätzle und Saitenwürstlen - genau das richtige Essen für den beginnenden Herbst. Und natürlich eines der Leib- und Magengerichte von Simon Tress.  mehr...

STAND
KOCH/KÖCHIN