Französischer Zwiebelkuchen (Foto: SWR)

Rezept

Französischer Zwiebelkuchen mit Tomatensalat

STAND
KOCH/KÖCHIN
Caroline Autenrieth

Caroline Autenrieths Hefeteig wird mit sanft gedünsteten Zwiebeln belegt. Dazu gesellen sich Oliven und Sardellen - wunderbar würzig.

Zutaten:

Für den Teig:

  • 300 g Dinkelmehl (Type 550)
  • 0,5 Pck. Trockenhefe
  • 180 ml Wasser, lauwarm
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz, gehäuft

Für den Belag:

  • 1 kg Zwiebeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Stiele Thymian
  • 20 Sardellen (Anchovis, eingelegt)
  • 20 Oliven, klein, schwarz (z. B. Nizza-Olive)
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer

Für den Tomatensalat:

  • 800 g Tomaten (z. B. Flaschentomaten)
  • 4 EL Balsamessig, hell
  • 1 TL Zucker, braun
  • etwas Meersalz
  • etwas Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl
  • 0,5 Bund Basilikum

Zubereitung:

1. Für den Teig Dinkelmehl, Hefe, Wasser, Öl und Salz zu einem glatten Teig verrühren und etwa 1 Stunde gehen lassen.

2. Inzwischen die Zwiebeln abziehen und in feine Ringe schneiden oder hobeln. Thymianblättchen fein schneiden.

3. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln darin sehr langsam weich dünsten (ca. 30 Minuten).

4. Etwa sieben Sardellen fein hacken und mit dem Thymian unter die Zwiebeln mischen. Mit wenig Salz und etwas Pfeffer würzen.

5. Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech einfetten.

6. Den Teig erneut kneten, ausrollen und auf dem Blech verteilen. den Teig mit einer Gabel einstechen.

7. Die Zwiebeln gleichmäßig darauf verteilen. Mit den übrigen Sardellen und Oliven belegen.

8. Den Zwiebelkuchen auf der mittleren Schiene ca. 25-30 Minuten goldbraun backen.

9. Tomaten abbrausen, trockentupfen, putzen und in Stücke schneiden.

10. Essig, Zucker, Salz und Pfeffer und Öl verquirlen und mit den Tomaten mischen.

11. Zwiebelkuchen aus dem Ofen nehmen. Basilikum grob schneiden oder zupfen und über den Tomatensalat streuen. Zwiebelkuchen und Salat anrichten und servieren.

Tipp: Wer keine Sardellen verwenden möchte, nimmt stattdessen eingelegte Kapern.

STAND
KOCH/KÖCHIN
Caroline Autenrieth