Couscous mit mariniertem Rinderrücken und Dips (Foto: SWR, SWR -)

Grillen im Winter

Couscous mit Rinderrücken und Dips

STAND
KOCH/KÖCHIN
Simon Tress

Simon Tress verkürzt die Wartezeit auf den heiligen Abend und verlängert die Grillsaison. Er serviert marinierten Rinderrücken mit Couscous und verschiedenen Dips.

Für den Rinderrücken:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer (á ca. 2 cm)
  • 1 Chilischote
  • 10 EL Weißweinessig
  • 170 ml Sonnenblumenöl
  • 7 EL Rohrzucker
  • 4 Rindersteaks (aus dem Rücken)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Sonnenblumenöl

Für den Couscous:

  • 25 g Feigen, getrocknet
  • 4 Datteln
  • 50 g Rosinen
  • 20 g Kokosraspel
  • 20 g Mandelblättchen
  • 400 ml Wasser
  • 200 g Couscous
  • Salz
  • Pfeffer
  • Currypulver
  • 1 EL Ahornsirup
  • 2 EL Apfelessig
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Bund Minze

Für den Chilidip:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel, klein
  • 0,5 Chilischote
  • 1 Essiggurke, á ca. 50 g
  • 75 g Mayonnaise
  • 125 g Ketchup
  • Salz
  • Pfeffer
  • Rohrohrzucker

Für die Salsa Verde:

  • 1 Ei (Größe M)
  • 1 Bund Petersilie
  • 10 Stiele Estragon
  • 0,5 Bund Schnittlauch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Semmelbrösel
  • 10 Kapern
  • 2 Sardellenfilets
  • 1 Bio-Zitrone
  • 7 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Couscous mit mariniertem Rinderrücken und Dips (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

1. Für den Rinderrücken die Knoblauchzehe abziehen, den Ingwer schälen und grob schneiden. Chilischote längs halbieren, entkernen und grob hacken.

2. Knoblauch, Ingwer und Chili zusammen mit dem Apfelessig, 150 ml Sonnenblumenöl und Rohrzucker in einem hohen Gefäß grob mixen.

3. Die Rindersteaks in eine Schüssel und die Marinade darüber geben. Abdecken und ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

4. Rindersteaks aus der Marinade nehmen, etwas trockentupfen.

5. Anschließend die Hüfte mit Salz und Pfeffer würzen.

6. Den Grill auf volle Stärke drehen und die Steaks auf beiden Seiten anbraten.

7. Den Grill ausschalten und das Fleisch auf der Ablage für 8-10 Minuten ruhen lassen. Mit Couscous und Chili-Dip sowie Salsa Verde anrichten.

8. Für den Couscous Feigen und Datteln in kleine Würfel schneiden. Mit den Rosinen, Kokosraspeln und Mandelblättchen vermengen.

9. Wasser in einem Topf erhitzen.

10. Couscous, Feigen, Datteln, Rosinen, Kokosraspeln und Mandelblättchen zugeben.

11. Alles zusammen kurz aufkochen lassen. Vom Herd ziehen, abdecken und etwa 10 Minuten quellen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Currypulver würzen. Ab und zu mit einer Gabel auflockern.

12. Apfelessig, Öl und Ahornsirup untermischen.

13. Die Minze abbrausen, trockenschütteln und in feine Streifen schneiden. Unter den CousCous mischen und abschmecken. Mit Rinderrücken und Dips servieren.

14. Für den Chilidip Knoblauch und Zwiebel abziehen. Chilischote längs halbieren, entkernen. Essiggurke grob würfeln.

15. In einer Schüssel Mayonnaise, Ketchup, Zwiebel, Chilischote, Knoblauch und Essiggurke fein pürieren. Falls der Dip zu fest ist, noch etwas Wasser oder Brühe unterrühren.

16. Mit Salz, Pfeffer und Rohrzucker abschmecken.

17. Für die Salsa Verde Das Ei ca. 10 Minuten hart kochen. Kalt abbrausen und schälen.

18. Petersilie und Estragon fein hacken, Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.

19. Den Knoblauch abziehen. Mit Semmelbröseln, Kapern und Sardellen fein hacken.

20. Die Hälfte der Zitronenschale dünn abreiben. Zitrone dick schälen, sodass die weiße Haut mit entfernt wird. Filets zwischen den Trennhäuten herausschneiden und fein hacken.

21. Das Eigelb aus dem Ei herauslösen und zerdrücken. Das Eiweiß fein hacken.

22. Eigelb und Eiweiß in einer Schüssel mit Petersilie, Estragon, Schnittlauch, Knoblauch-Mix, Zitronenfilets und -schale gut mischen. Olivenöl zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

STAND
KOCH/KÖCHIN
Simon Tress