STAND
KOCH/KÖCHIN

Hier geht es um die Wurst: Simon Tress zeigt, wie Bratwürste einfach selbst hergestellt werden. Würzig, aromatisch und umwerfend köstlich.

Für das Grundrezept:

  • Schafssaitling (beim Metzger bestellen)
  • 250 g Schweinebauch
  • 250 g Schweinefleisch, z. B. Hals, Brust
  • 12 g Salz
  • 50 ml Wasser
  • etwas Öl

Für die Variante 1:

  • 6 g Lebkuchengewürzmischung
  • 10 g Ingwer, gehackt
  • 2 TL Thymianblättchen
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 g Pfeffer, schwarz

Für die:


Variante 2:

  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 TL Bio-Zitronenschale, Abrieb
  • 0,5 TL Kümmelsamen
  • 2 TL Majoran
  • 1 EL Olivenöl

Hinweis: Für ca. 20 Würste

Bratwurst (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

1. Für das Grundrezept Schafssaitling mehrmals mit heißem Wasser gründlich spülen, danach mindestens 2 Stunden in lauwarmem Wasser wässern.

2. Das Fleisch grob würfeln. und zweimal durch den Fleischwolf mit einer Scheib von 3 mm Lochdurchmesser drehen.

3. Fleisch mit Salz würzen. Nach und nach Wasser zugeben und dabei gut vermengen.

4. Die Masse in den Wurstfüller füllen, den Schafssaitling auf die Tülle ziehen und diesen vorsichtig füllen. Dabei die Würste auf jeweils 12 cm abdrehen.

5. Die fertigen Würste etwa 4 Stunden kaltstellen.

6. Für die Variante 1 die Gewürzmischung, Ingwer und Thymian unter das grob gewürfelte Fleisch geben.

7. Olivenöl und Pfeffer ebenfalls untermischen, alles gut mischen und wie im Grundrezept weiterverarbeiten.

8. Für die Variante 2 den Knoblauch abziehen und fein hacken.

9. Knoblauch mit Zitronenschale, Kümmel und Majoran unter die Fleischmasse geben.

10. Die Masse wie im Grundrezept weiterverarbeiten.

STAND
KOCH/KÖCHIN