Thermosflasche

Hygienisch sauber

So reinigen Sie Trinkflaschen am besten

Stand
AUTOR/IN
Franziska Huber
ONLINEFASSUNG
Anna Sertl

Trinkflaschen sind einfach super praktisch für unterwegs. Damit sie hygenisch sauber bleiben und wir auch lange was von ihnen haben, sollten wir die Flaschen gründlich reinigen. So geht´s:

Um den hygienischen Gebrauch zu gewährleisten und die Lebensdauer zu erhöhen, sollten Sie Ihre Trinkflaschen gründlich reinigen. Die meisten Bestandteile sind spülmaschinenfest, jedoch gibt es auch vereinzelt empfindlichere Teile, die Sie besser  von Hand mit Hilfe einer Flaschenbürste spülen.

Aluminiumflaschen beispielsweise dürfen nicht in die Spülmaschine. Sie werden mithilfe von Spülmittel, einer Flaschenbürste und gegebenenfalls einer Sprudeltablette gereinigt. Generell sind einige Verschlüsse mit Gummidichtung nicht spülmaschinenfest, daher sollten Sie immer auf die Angaben des Herstellers achten.

Für jede Art von Trinkflasche gilt: Bewahren Sie diese nach gründlichem Trocknen unverschlossen auf.

Trinkflasche
Flaschen aus Aluminium sollten nicht in die Spülmaschine

Das sind unsere Tipps

  • Beim Reinigen den Trinkverschluss nicht vergessen. So weit es geht auseinanderbauen, um alle Teile gründlich mit einer Flaschenbürste oder Zahnbürste reinigen zu können.
  • Nach dem Reinigen immer alle Teile gründlich trocknen lassen, damit keine Restfeuchte in der Flasche zurück bleibt und somit eine Grundlage für Bakterien bildet.
  • Nie zu lange mit der Reinigung warten. Sobald die Flasche leer ist, einmal mit kaltem Wasser ausspülen und später zu Hause reinigen.
Kunststoff-Trinkflasche wird unter fließendem Wasser gereinigt
Flasche nach Benutzung unter fließendem Wasser ausspülen
  • Nur Flaschen mit großen Öffnungen kopfüber in der Spülmaschine reinigen, da ansonsten nicht genügend Wasser in das Innere gelangen kann.
  • Ablagerungen in Trinkflaschen können Sie mit Reis oder grobem Meersalz beseitigen: Hierfür die Flasche mit ein paar Esslöffeln davon befüllen, mehrmals kräftig schütteln und anschließend ausspülen. Diesen Vorgang können Sie bei Bedarf mehrmals wiederholen.
  • Mithilfe von Backpulver lassen sich Trinkflaschen über Nacht reinigen. Dafür 2 Packungen in die Flasche geben und  die Flasche zu 3/4 mit heißem Wasser füllen. Am nächsten Tag gründlich ausspülen.
  • Auch Essigessenz eignet sich zur Reinigung, vor allem bei Kalkresten. Hierfür Essigessenz und heißes Wasser in eine Flasche geben und kräftig schütteln. Anschließend die Flasche mit warmen Wasser auffüllen und für mehrere Stunden stehen lassen. Danach gründlich ausspülen.
  • Gebissreiniger und Spültabs können Sie ebenfalls zur Reinigung verwenden. Gemeinsam mit warmen Wasser für ein paar Stunden in die Flasche geben und danach gegebenenfalls mit einer Flaschenbürste nochmals reinigen.

Achtung:

Um Verbrennungen zu vermeiden, bitte kochend heiße Getränke und Speisen immer nur in isolierte, dicht verschlossene Thermobehälter geben und auf die Temperaturangaben auf den Behältern achten. Gerade Edelstahl und Aluminium sind gute Wärmeleiter und können in diesem Fall zu Verbrennungen führen.

Mehr zum Thema

Mehrweg ist cool! Müll vermeiden: Tipps für Picknicks & Gartenpartys

Picknick und Gartenpartys machen im Sommer mit Gästen so richtig Spaß. Dass es auch für die Umwelt passt, liegt an der Auswahl von Geschirr, Lebensmitteln und Accessoires. Unsere Checkliste.

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Stand
AUTOR/IN
Franziska Huber
ONLINEFASSUNG
Anna Sertl