Gesunde Venen

Volkskrankheit Venenleiden

Mit diesen acht Tipps bleiben Ihre Venen gesund

Stand
AUTOR/IN
Miriam Kruse

Venenleiden sind in Deutschland inzwischen eine Volkskrankheit. Wir zeigen, wie Sie Ihre Venen gesund halten können - mit diesen acht Tipps!

1. Sport machen

Geeignete Sportarten sind Schwimmen, Aqua-Gymnastik, Radfahren, Wandern, Walking und Tanzen. Ungeeignete Sportarten sind vor allem jene mit höherem Verletzungsrisiko wie Fußball, Mountainbiking oder alpines Skifahren, denn längere Aufenthalte im Bett aufgrund von größeren Verletzungen sind für Menschen mit Venenschwäche problematisch.

Auch Sportarten, die einen hohen Blutdruck im Oberkörper hervorrufen wie Bodybuilding oder Gewichtheben und Sportarten bei gebeugtem Oberkörper und gleichzeitiger Beanspruchung der Bauchmuskulatur wie Rudern sind nicht empfehlenswert.

2. Übergewicht vermeiden

Eine gsunde Ernährung unterstützt auch die Venen. Obst, Gemüse und Fisch sind gut gegen Thrombosen.

3. Beine abends hoch lagern

4. Regelmäßig Bein- und Fußgymnastik machen

Täglich mehrmals kleine Übungen trainieren die Venen: Dazu abwechslelnd auf Fersen und Zehen stellen, eine Runde im Zehengang laufen. Im Sitzen Füße kreisen. Auch Wassertreten in der Badewanne stärkt die Beinvenen. Treppensteigen ist ebenfalls gut.

5. Viel Wasser trinken

6. Kompressionsstrümpfe bei langen Reisen tragen

Und dies nicht nur im Fluzeug.

7. Nicht rauchen

8. Beine massieren

Das fördert die Durchblutung. Auch zu enge Stiefel vermeiden.

Mehr Tipps zur Venen-Gesundheit

Schwache Gefäße Venenprobleme: Krampfadern vorbeugen und behandeln

Gezielte Übungen und Behandlungen helfen gegen Krampfadern – wir geben Tipps. Gerade im Herbst und Winter sollten sich Betroffene über das Entfernen von Krampfadern Gedanken machen.

Stand
AUTOR/IN
Miriam Kruse