Pflanze in Mulchbeet (Foto: imago images, IMAGO/stockphotofan1)

Gutes Klima im Gemüsebeet

Nachhaltiger Garten: Mulchen speichert Feuchtigkeit im Boden

STAND
AUTOR/IN

Bedeckt man den Boden mit Mulch, hält er nicht nur die Feuchtigkeit im Boden und Unkraut fern, sondern es können auch Gartenabfälle verwendet werden.

Zum Mulchen eignen sich Rasenschnitt, Grünschnittkompost, Holzhäcksel oder Stroh. Stroh oder Holz können unter Pflanzen, die lange auf Beet bleiben (mehrjährige Pflanzen) oder eine lange Vegetationszeit haben.

Stroh für Erdbeeren

Unter Obststräuchern und Erdbeeren ist Stroh ideal. Starkzehrer wie Kohl, Fruchtgemüse, Tomaten, Kürbis und Sellerie, die zudem lange im Beet stehen, mögen festere organische Mulch-Materialien wie Stroh und Holzhäcksel. Beim Verrotten geben sie zwar Nährstoffe an den Boden ab, entziehen ihm aber auch Stickstoff.

In diesen Fällen sollte daher zusätzlich mit Stickstoff gedüngt werden. Damit sich das Mulch-Material zersetzen kann, gießt man direkt darauf. Da junge Pflanzen empfindlich auf Nässe reagieren und schnell faulen, sollten sie nicht gemulcht werden.

Hände in Mulch (Foto: imago images, IMAGO/Frances M. Roberts)
IMAGO/Frances M. Roberts

Was eignet sich besonders? Beispiele aus dem Kaffee-oder-Tee-Garten

  • Dicke Bohnen: Holzhäcksel
  • Lauch: Rasenschnitt
  • Salat: Grünschnittkompost (dünne Schicht)
  • Erdbeeren: Stroh

Gesunde Pflanzen ohne Chemie Selbstgemachter Dünger aus Küchen- und Gartenabfällen

Es muss nicht immer die Chemiekeule sein: Marktcheck-Gartenexpertin Heike Boomgaarden zeigt, wie man aus Küchen- oder Gartenabfällen ganz einfach selbst Dünger herstellen kann.  mehr...

Mehr zum Thema

Klimafreundlich gärtnern Darum sind humusreiche Böden so wichtig

Auch im Garten können wir Klimaschutz betreiben. Denn einen der größten Klimaretter haben wir im Gartenboden und wir können ihn sehr einfach fördern - die Rede ist vom Humus.  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Klimawandel im Garten Trockenhelden für Rosenbeete

Rosen gehören zum Glück zu den Klimagewinnern. Dank tiefer Wurzeln kommen sie gut klar und bekommen bei wenig Niederschlag auch kaum Blattkrankheiten.  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Tipps für Haus und Garten Klimawandel - Das sind die Gefahren und das können Sie tun

Der Klimawandel ist seriös nicht mehr zu leugnen. Die Folgen zeigen an vielen Orten, auch im Südwesten. Wir zeigen, was Sie tun können.  mehr...

STAND
AUTOR/IN