Marinierte Feigen mit gratiniertem Ziegenkäse und Rosmarin-Grissini (Foto: SWR)

Rezepte

Marinierte Feigen mit gratiniertem Ziegenkäse und Rosmarin-Grissini

STAND
KOCH/KÖCHIN
Petra Bühler

Petra Bühler mariniert Feigen in Portwein. Dazu
gibt es gratinierten Ziegenkäse und selbstgemachte Grissini.

Zutaten

Für die Grissini:

  • 125 g Mehl
  • 0,5 TL Trockenhefe
  • 70 ml Wasser, lauwarm
  • etwas Salz
  • etwas Zucker
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Stiele Rosmarin

Für Feigen und Ziegenkäse:

  • 8 Feigen
  • 200 ml Portwein, rot oder Johannisbeersaft
  • 3 EL Honig
  • 3 EL Balsamessig
  • etwas Salz
  • 30 g Pinienkerne oder Mandeln
  • 4 Stiele Thymian
  • 300 g Ziegenfrischkäse-Rollen mit Aschemantel
  • etwas Zucker, braun

Für den Salat:

  • 100 ml Orangensaft
  • 4 EL Balsamessig, hell
  • 1 EL Honig
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer

Außerdem: Backpapier und drei Liter Gefrierbeutel

Zubereitung

1. Für die Grissini Mehl, Trockenhefe, Wasser, 0,5 TL Salz, 1 Prise Zucker und Olivenöl mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten. Teig abgedeckt 10 Minuten ruhen lassen.

2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen durchkneten. Teig rechteckig formen und etwa 1 Zentimeter dick ausrollen, Teigplatte 10 Minuten ruhen lassen. Inzwischen die Rosmarinnadeln abzupfen und fein hacken.

3. Backofen auf 200 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Teigplatte mit einem großen Messer in 1 Zentimeter dicke Stangen schneiden und mit etwas Abstand auf das Blech legen. Stangen rundum fein mit Wasser bestreichen und mit Rosmarin bestreuen.

4. Grissini im heißen Ofen in der Ofenmitte etwa 15 Minuten goldbraun backen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

5. Für die Portweinfeigen die Feigen waschen, trocken tupfen und die Stiele abschneiden. Feigen schälen und in der Mitte halbieren. Nacheinander je 4 Hälften in einen Gefrierbeutel geben und mit einem kleinen Topf zu etwa 0,5 cm dicken Talern pressen. Taler beiseitestellen.

6. Portwein, Honig, Essig und 0,5 TL Salz in einem kleinen Topf aufkochen und bei starker Hitze auf die Hälfte einkochen lassen. Portweinreduktion abkühlen lassen.

7. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und auf einem Teller abkühlen lassen. Thymianblättchen abzupfen und hacken. Pinienkerne grob hacken, mit dem Thymian mischen und beiseite stellen.

8. Für den Salat Orangensaft, Honig, hellen Essig und je etwas Salz und Pfeffer mit einem Schneebesen verrühren. Öl kräftig unterschlagen. Salatblätter abbrausen, trockenschleudern aber nicht zerzupfen.

9. Ziegenkäse in 12 Scheiben schneiden und auf eine Platte legen. Käsescheiben mit je etwas braunem Zucker bestreuen und unter dem heißen Backofengrill oder mit einem Bunsenbrenner kurz bräunen.

10. Jeweils 4 Feigentaler in einem großen tiefen Teller anrichten, mit etwas Portweinreduktion beträufeln und mit der Pinienkern-Thymian-Mischung bestreuen. Jeweils 3 Scheiben Ziegenkäse daraufsetzen.

11. Salatblätter nacheinander zu Rosen drehen, kurz ins Dressing tauchen und in der Mitte der vorbereiteten Teller anrichten. Grissini dazulegen und servieren.

Mehr dazu

Haferbrei (Porridge) mit Hafer-Honigkrokant aus der Vulkaneifel

Haferbrei (Porridge) mit Hafer-Honigkrokant und frischen Feigen  mehr...

Rezepte Marinierte Birnen mit Ziegenkäse

Martin Gehrlein macht eine einfache und wirkungsvolle Vorspeise zu Weihnachten: er mariniert Birnen in einem würzigen Sud aus Rote-Bete und Gewürzen. Dazu gibt es Ziegenkäse und Feldsalat.  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Pasta, Pasta Gefüllte Ravioli mit Ziegenkäse und Macadamiapesto

Mira Maurer vereint Zutaten des Frühsommers zu einer mediterranen Köstlichkeit: die Ravioli werden mit Ziegenfrischkäse, italienischem Coppa und würzigen Kräutern gefüllt.  mehr...

STAND
KOCH/KÖCHIN
Petra Bühler