Anzahl der Fähnchen nach Belieben fertigen. Das Band in der Länge passend zuschneiden: Pro Fähnchen 16 cm berechnen und 1m (pro Seite 0,5 m) dazugeben.  (Foto: Laura Wilhelm)

Kunterbunte Deko für die Fastnachtsparty

Fähnchen-Girlande nähen

Stand
AUTOR/IN
Laura Wilhelm
Laura Wilhelm (Foto: privat (Laura Wilhelm))

Eine tolle Stoffresteverwertung ist diese bunte Fähnchen-Girland. Sie ist schnell genäht und super schön!

Größe (ein Fähnchen):

16 cm x 20 cm

Material

  • Bunte Stoffreste
  • Doppelseitig aufbügelbare Vlieseinlage
  • Nähgarn in passender Farbe
  • Schnur, Kordel oder Band (maximal 10mm breit), 3m Länge für eine Girlande mit 12 Fähnchen

Schnittvorlage zum Downloaden

Vorlage „Fähnchengirlande“ ausdrucken und ausschneiden.

Nahtzugabe

Das Schnittmuster ohne Nahtzugabe zuschneiden.

So geht's: (für ein Fähnchen)

1. Zwei 25 cm x 20 cm große Rechtecke aus Stoff und ein ebenso großes Rechteck aus doppelseitig aufbügelbarer Vlieseinlage ausschneiden.

2. Die Vlieseinlage mit der Papierseite nach oben auf die linke Seite eines Stoffrechtecks aufbügeln.

3. Das Schutzpapier abziehen. Die zwei Stoffstücke links auf links legen und aufeinander bügeln.

4. Die Kontur des Fähnchens mit Hilfe eines Trickmarkers oder Schneiderkreide auf den Stoff übertragen.

5. Das Fähnchen ausschneiden.

6. Den Tunnelzug an der Falzlinie umbügeln.

7. Die lange Kante des Tunnelzugs knappkantig mit Zickzackstich feststeppen, dabei Nahtbeginn und –ende mit Rückstichen sichern.

8. Anzahl der Fähnchen nach Belieben fertigen. Das Band in der Länge passend zuschneiden: Pro Fähnchen 16 cm berechnen und 1m (pro Seite 0,5 m) dazugeben. Das Band mit Hilfe einer Sicherheitsnadel durch die Tunnelzüge der Fähnchen ziehen und die Bandenden verknoten.

Schritt für Schritt zur Fähnchen-Girlande

Zwei 25 cm x 20 cm große Rechtecke aus Stoff und ein ebenso großes Rechteck aus doppelseitig aufbügelbarer Vlieseinlage ausschneiden.  (Foto: Laura Wilhelm)
Zwei 25 cm x 20 cm große Rechtecke aus Stoff und ein ebenso großes Rechteck aus doppelseitig aufbügelbarer Vlieseinlage ausschneiden. Bild in Detailansicht öffnen
Die Vlieseinlage mit der Papierseite nach oben auf die linke Seite eines Stoffrechtecks aufbügeln (Foto: Laura Wilhelm)
Die Vlieseinlage mit der Papierseite nach oben auf die linke Seite eines Stoffrechtecks aufbügeln Bild in Detailansicht öffnen
Das Schutzpapier abziehen. Die zwei Stoffstücke links auf links legen und aufeinander bügeln. (Foto: Laura Wilhelm)
Das Schutzpapier abziehen. Die zwei Stoffstücke links auf links legen und aufeinander bügeln. Bild in Detailansicht öffnen
Die Kontur des Fähnchens mit Hilfe eines Trickmarkers oder Schneiderkreide auf den Stoff übertragen.  (Foto: Laura Wilhelm)
Die Kontur des Fähnchens mit Hilfe eines Trickmarkers oder Schneiderkreide auf den Stoff übertragen. Bild in Detailansicht öffnen
Das Fähnchen ausschneiden.  (Foto: Laura Wilhelm)
Das Fähnchen ausschneiden. Bild in Detailansicht öffnen
Den Tunnelzug an der Falzlinie umbügeln.  (Foto: Laura Wilhelm)
Den Tunnelzug an der Falzlinie umbügeln. Bild in Detailansicht öffnen
Die lange Kante des Tunnelzugs knappkantig mit Zickzackstich feststeppen, dabei Nahtbeginn und –ende mit Rückstichen sichern.  (Foto: Laura Wilhelm)
Die lange Kante des Tunnelzugs knappkantig mit Zickzackstich feststeppen, dabei Nahtbeginn und –ende mit Rückstichen sichern. Bild in Detailansicht öffnen
Anzahl der Fähnchen nach Belieben fertigen. Das Band in der Länge passend zuschneiden: Pro Fähnchen 16 cm berechnen und 1m (pro Seite 0,5 m) dazugeben.  (Foto: Laura Wilhelm)
Anzahl der Fähnchen nach Belieben fertigen. Das Band in der Länge passend zuschneiden: Pro Fähnchen 16 cm berechnen und 1m (pro Seite 0,5 m) dazugeben. Das Band mit Hilfe einer Sicherheitsnadel durch die Tunnelzüge der Fähnchen ziehen und die Bandenden verknoten Bild in Detailansicht öffnen

Im Studio: Laura Wilhelm, Textildesignerin

Noch mehr Faschingsdeko

Kunterbunte Deko für die Fastnachtsparty Tisch-Deko: Fähnchen zum Aufstellen nähen

Kunterbunte Faschingsdeko schnell und einfach selber nähen und dabei Stoffreste verwerten! Unsere Näh-Expertin Laura Wilhelm zeigt, wie es geht.

Kaffee oder Tee SWR