Folge 337 Bahnen in Ostfriesland

"Wir mussten damals alle auf dem Feld arbeiten: Bohnen pflücken, Disteln stechen. Da war 'Jan Klein' für uns die Uhr", erinnert sich Jan Hogestraat an die Kleinbahn zwischen Emden und Greetsiel in Ostfriesland.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
14:15 Uhr
Sender
SWR Fernsehen

64 Jahre war "Jan Klein" in Betrieb. Er beförderte jährlich rund 430.000 Fahrgäste. Am 27. Juli 1999 hätte er seinen 100. Geburtstag gefeiert. Gemeint ist die Kleinbahn zwischen Emden und Greetsiel in Ostfriesland.

"Jan Kleins" Geschichte ist wechselvoll, geprägt von den Auswirkungen des ersten und zweiten Weltkrieges. Wie viele Kleinbahnen in dieser Zeit verliert er das Wettrennen "Straße gegen Schiene". Am 25. Mai 1963, um 23.35 Uhr, endet die Kleinbahnzeit am Bahnhof Greetsiel.

Wir werfen einen Blick zurück in Jan Kleins beste Tage, als Dampfloks und Triebwagen den alltäglichen Betrieb abwickelten. Jan Hoogestraat erinnert sich: "Wir mussten damals alle auf dem Feld arbeiten. Bohnen pflücken, Disteln stechen. Und da war die Kleinbahn für uns die Uhr. Wenn der Güterzug morgens kam, dann war Frühstückspause. Und wenn die Kleinbahn nachmittags wieder Richtung Stadt fuhr, so um vier, dann war Feierabend".

Außerdem berichten wir über Erzzüge, die bis 1977 von Emden nach Rheine dampfbespannt unterwegs waren.

Gezeigt wird auch die Borkumer Inselbahn, die seit 1888 den Fährhafen mit dem Ortszentrum verbindet.

(ESD: 13.06.1999)

EIN FILM VON
STAND