STAND

15. - 17.09.2017 Göppingen: 34. Int. Modellbahnausstellung MOC

Industrie aus dem Ruhrgebiet – Verhüttungsprozesse und Hafenverladung, 13,5 m lang, Spur H0, in den 60er bis Anfang der 70er Jahre, aus Bausätzen von Joswood. (Foto: SWR, SWR - Wolfgang Drichelt)
Industrie aus dem Ruhrgebiet – Verhüttungsprozesse und Hafenverladung, 13,5 m lang, Spur H0, in den 60er bis Anfang der 70er Jahre, aus Bausätzen von Joswood. SWR - Wolfgang Drichelt
Bergische Hüttenwerke, Hochofenanlage für Roheisenerzeugung mit Winderhitzern. Rechts – Tiefbunker für die Anlieferung von Erz und Kohle. Links – Kraftwerk mit Kühltürmen SWR - Wolfgang Drichelt
Kokerei zur Kokserzeugung. Die Hintergründe sind von Joachim Wischermann. SWR - Wolfgang Drichelt
Zeche zur Kohleförderung mit Tag- und Nachtsteuerung von Uhlenbock. SWR - Wolfgang Drichelt
Hafenanlage zur Verladung von Kohle aus der Zeche und Anlieferung von Erz für den Hochofen.. SWR - Wolfgang Drichelt
Im linken Teil der Hafenanlage ist noch ein Binnen-Stückguthafen SWR - Wolfgang Drichelt
„Nahe Göppingen“ ist eine H0 Anlage von Ulrich Reiff. Größe: 3,40 x 3,40 m, in der Zeit der 70er Jahre. SWR - Wolfgang Drichelt
Es ist eine zweigleisige Hauptstrecke mit Panoramastrecke und Nebenbahn auf der insgesamt 11 Züge fahren können. SWR - Wolfgang Drichelt
Sogar der Hintergrund entspricht Göppingen mit den drei Stauferbergen. SWR - Wolfgang Drichelt
Der N Club International zeigt 58 Module von unterschiedlichen Erbauern. SWR - Wolfgang Drichelt
Besonders beeindruckend ist die1,80 x 0,40 Meter große Hängebrücke von Dieter Gilles. In Spur H0 müsste diese doppelt so groß ein. SWR - Wolfgang Drichelt
Mit dem Modul 278 „Energiewende Wind /Sonne“ von Christiane Eibeck sind wir auch auf der Modellbahn in unserer Zeit angekommen.. SWR - Wolfgang Drichelt
Die ca. 3,7 m lange Spur Z Modulanlage „Gerhardingen“ von Gerhard Maurer ist ebenfalls etwas ganz Besonderes; hat doch der Maßstab 1:220 so seine Tücken. Menschen sind z.B. nur 9 mm groß. Auf dem linken Wendemodul steht das alte Amtsgericht von Baumholder in der 20er Jahre. Die Pflasterer- und Kanalarbeiter verlegen 0,5x0,5 mm große Pflastersteine. SWR - Wolfgang Drichelt
Das Doppelmodul Bahnhof Baumholder in den 50er und 60er Jahren zeigt z.B. Kohlebansen, beweglichen Kohle- und Wasserkran sowie Untersuchungsgrube. SWR - Wolfgang Drichelt
Das Modul Schwerspatgrube Clarashall dokumentiert dessen Verladung in den 60er Jahren. Arbeiter schieben Loren über die Verladerampe und kippen den Schwerspat in bereitgestellten Wagen. SWR - Wolfgang Drichelt
Die Modellbahn AG des Thomas Mann Gymnasiums aus Stutensee hat 70 qm Ausstellungsfläche bekommen, um 25 Module ihrer Spur H0 Schulanlage vorzuführen. SWR - Wolfgang Drichelt
Bauen, kreatives Gestalten mit handwerklichem Geschick, Problemlösungen in Team und Fremdsprachenkenntnisse durch Kontakte zwischen .Jugendlichen in Europa werden hier gefördert. SWR - Wolfgang Drichelt
Einzigartige Funktionsmodule wie beispielsweise der Doppelgleis-Wendel, die Burg mit Geheimnisberg, Grubenbahn und Sessellift, die Kirmes mit vielen Fahrgeschäften, eine funktionstüchtige Feuerwehr und ein spektakulärer Waldbrand oder ein Container-Terminal begeistern die Zuschauer. SWR - Wolfgang Drichelt
Die Modellbahn AG des Rechberg Gymnasium und der Messelbergschule Dornsdorf stehen mit ihrer 7 x 6 m großen, 12 Modulanlage in Spur H0 gleich daneben. SWR - Wolfgang Drichelt
12-ständiger Ringlokschuppen mit komplett ausgestattetem Bw: Kohle, Wasser, Schlage, Sand und Dieseltankstelle. Der Modellbahnbau vereinigt Unterrichtsziele aus den Fächern Physik, Technik. Informatik, Geschichte und Kunst. SWR - Wolfgang Drichelt
Eine Nebenbahn führt an einem Steinbruch vorbei. Jede Steinstruktur wurde per Hand erarbeitet. SWR - Wolfgang Drichelt
In der EWS Arena sind zwei Anlagen in Spur G, Maßstab von 1:20 bis 1:29 gemischt von den LGB-Freunden Niederrhein aufgebaut. SWR - Wolfgang Drichelt
Das Thema der Anlage „Unterhammerwiesental“ ist Deutschland im Schmalspurzeitalter mit Kulisse der 50 Jahre. Gefahren wird mit schweizer, deutschen und amerikanischen Zügen. SWR - Wolfgang Drichelt
Die Anlage wird in einem original amerikanischen Schulbus, der vor der Tür steht, transportiert. Dank einer besonderen Scharniertechnik beträgt die Aufbauzeit für die gesamte Anlage nur zwei und für den Abbau nur eine Stunde. SWR - Wolfgang Drichelt
Die zweite Anlage „Werningersiel“ der LGB-Freunde Niederrhein ist eine Anlage zum Anfassen. Alles fährt bunt durcheinander. Der Spaß- und Showfaktor steht im Vordergrund. SWR - Wolfgang Drichelt
Mit jeder neuen Idee wächst die Anlage weiter SWR - Wolfgang Drichelt
Die Spur G-Anlage der Freunde der LGB Norddeutschland e.V. hat eine Größe von 9,6 x 3,6 m und das Thema Norddeutschland. SWR - Wolfgang Drichelt
Die Besonderheit ist die sehr detaillierte Ausgestaltung einzelner Themen, so z. B. ein vollständig eingerichteter Bahnhof mit Supermarkt und Schlemmercafé. SWR - Wolfgang Drichelt
STAND
AUTOR/IN