STAND

Folge 968 Unsere Bildstrecke: Politiker und die Eisenbahn im Südwesten

Bahnhof Kirchheim Teck (Foto: SWR, SWR - Harald Kirchner)
Am Bahnhof Kirchheim Teck steht die S-Bahn, im Hintergrund der Dieseltriebwagen für die Strecke nach Oberlenningen. SWR - Harald Kirchner
Nach zähem politischen Ringen wurde die S-Bahn aus Stuttgart 2009 bis nach Kirchheim verlängert. Hier der Abzweig in Wendlingen. SWR - Harald Kirchner
Von Stuttgart nach Tübingen verkehren hauptsächlich Doppelstockzüge - die Strecke ist eine der meistbefahrenen Regionalbahnstrecken in Baden-Württemberg. Verzeihung, es gibt auch einige wenige Fernzüge, was den Tübingern sehr wichtig ist. SWR - Harald Kirchner
Eigentlich beginnt die Strecke schon in Wendlingen am Neckar. Der Ort an der Strecke Stuttgart-Tübingen ist der Abzweig zur Nebenstrecke über Kirchheim Teck und Oberlenningen. SWR - Harald Kirchner
...dass sie eine Zukunft hat, verdankt sie auch ihm: Andreas Schwarz, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Landtag von Baden-Württemberg. SWR - Harald Kirchner
Andreas Schwarz im Gespräch mit Gerhard Schnaitmann (links). Schnaitmann hat jahrelang die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg geprägt. Die NVBW bestellt für das Land den Nahverkehr und tüftelt auch die Verkehrskonzepte mit aus. SWR - Harald Kirchner
Die beiden Verkehrsexperten auf dem Bahnsteig in Kirchheim Teck. Sie haben mit vielen Mitstreitern um die Verlängerung der S-Bahn gekämpft. SWR - Harald Kirchner
Spurensuche in Holzmaden auch hierher führte einmal eine Nebenbahn die von der Teckbahn abzweigte. - Wir sie jemals wieder eröffnet? Im Moment ist das noch Wunschdenken. SWR - Harald Kirchner
Andreas Schwarz mit dem Eisenbahn-Romantik Kameramann - Schwarz hat sich für den "Dreh" (wie Filmaufnahmen im Fernsehjargon genannt werden)  einige Zeit genommen. SWR - Harald Kirchner
Schnaitmann und Schwarz im Dieseltriebzug nach Oberlenningen. SWR - Harald Kirchner
Treffen in Unterlenningen mit Lokalpolitikern und Ehrenamtlichen, die im Bahnhofsgebäude ein kleines Cafe´ betreiben. SWR - Harald Kirchner
In unserem Film geht es aber nicht nur um Verkehr; der Politiker als Mensch in seiner Heimat mit seinem Zug, das ist das Thema und dazu gehört auch, dass Andreas Schwarz leidenschaftlicher Rennradler ist. SWR - Harald Kirchner
Schwarz im Wettrennen mit dem Zug ...den Zug aber kann er nicht so leicht abhängen. SWR - Harald Kirchner
Die S-Bahnstrecke ist ab Wendlingen bis nach Kirchheim eingleisig. SWR - Harald Kirchner
Aber die Strecke hat durchaus noch die Attribute einer echten Kleinbahn: ein Drehkreuz ist die "Sicherung" für einen Fußweg über die Bahngleise. SWR - Harald Kirchner
Wie so viele Nebenstrecken war auch ihre Zukunft unsicher. SWR - Harald Kirchner
Eigentlich gibt es hier genug Verkehr, um an einen Ausbau der S-Bahn bis nach Oberlenningen zu denken. Die Strecke ist für Pendler im Großraum Stuttgart durchaus wichtig und das Bedarf besteht, zeigt schon der dreiteilige Triebzug. SWR - Harald Kirchner
Die Teckbahn von Kirchheim unter Teck nach Oberlenningen - ein verträumtes Bähnlein im Schwäbischen. Im Frühling eine reine Idylle... SWR - Harald Kirchner
Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl, CDU: Er schaut sichtlich erfreut auf eine Stadtbahn, die in seiner Heimatstadt Heilbronn wieder Einzug gehalten hat. SWR - Harald Kirchner
Der Innenminister ist ein echter Heilbronner - das heißt, er kennt sich auch beim Wein aus. In seiner Jugend hat er auch bei der Weinlese mitgeholfen. SWR - Harald Kirchner
Ein Blick auf die Rebhänge der Stadt. SWR - Harald Kirchner
Das Eisenbahn-Romantik Team mit dem Minister auf dem Bahnsteig am Pfühlpark. Das Stadtbahnnetz von Heilbronn ist eine Erweiterung des Netzes des Albtalverkehrsgesellschaft - also des Karlsruher Nahverkehrs. Eigentlich ist es eine Mischung aus Stadtbahn, S-Bahn und Regionalbahn. SWR - Harald Kirchner
Thomas Strobl saß Jahrzehnte im Gemeinderat der Stadt Heilbronn - dort erlebte  er die lange Diskussion, ob, wann und wie wieder eine Stadtbahn nach Heilbronn kommen sollte. 2001 war es soweit - nach mehr als 45 Jahren fuhr wieder ein elektrischer Triebwagen durch Heilbronns Innenstadt. SWR - Harald Kirchner
Bei der Fahrt durch seine Stadt wird der Innenminister nicht müde, über die Vorzüge und über das lange Werden "seiner" Stadtbahn zu sprechen - ein Projekt, das ihm am Herzen liegt. SWR - Harald Kirchner
Ein letzter Blick auf die Stadtbahn - der Innenminister muss weiter, aber für Eisenbahn-Romantik und seine Stadtbahn hatte er sich Zeit genommen. SWR - Harald Kirchner
Haltestelle Harmonie - ein guter Ort, eine Fahrt zu beenden. SWR - Kirchner
Ortswechsel. Eine Modellbahn unter dem Dach eines Wohnhauses im Remstal. SWR - Harald Kirchner
Erbaut hat sie kein geringerer als Ulrich Goll, FDP, ehemals Justizminister von Baden-Württemberg. Der Liberale ist Landtagsabgeordneter und eines der profiliertesten Mitglieder seiner Partei im Land. SWR - Harald Kirchner
Ulrich Goll ist froh über seine Modellbahnwelt - die Welt der Politik ist hier nämlich ganz fern. SWR - Harald Kirchner
Aber der Betrieb auf den Hauptstrecken läuft schon einwandfrei SWR - Harald Kirchner
Für Ulrich Goll ist beides wichtig, der Fahrbetrieb auf der Eisenbahn und der Bau der Landschaft. SWR - Harald Kirchner
Ein Nebenbahn Dampflok Bahnbetriebswerk, dahinter auch eine Industrieanlage - das nur Niedliche ist Golls Sache nicht. SWR - Harald Kirchner
Als Politiker hat er wenig Zeit, sich um sein Hobby zu kümmern... SWR - Harald Kirchner
Für eine gute Perspektive muss auch man ein ungewöhnlicher Kamerastandpunkt gewählt werden. SWR - Harald Kirchner
Die reine Idylle baut er nicht. Es gibt auch "Bausünden" auf der Anlage, merkt der Liberale verschmitzt an. SWR - Harald Kirchner
Seine Anlage ist eine, auf der der Zugbetrieb im Mittelpunkt steht; nicht komplizierte Rangiermanöver sind Golls Leidenschaft, sondern der Einsatz von Zügen, die mit ausgeklügelter Steuerung über die Strecken gleiten. Ein unterirdischer Schattenbahnhof beherbergt die Züge. SWR - Harald Kirchner
...der Bau der Anlage ist ein Langzeitprojekt. SWR - Harald Kirchner
Die Dreharbeiten im engen Dachboden sind manchmal kniffelig - viel Platz gibt es nicht, der ist freilich für die Modellbahn reserviert. SWR - Harald Kirchner
Ein klein wenig Nebenbahn-Romantik soll es aber auch geben. SWR - Harald Kirchner
Und auch ein Eisenbahn-Romantik Filmteam darf nicht fehlen. Hagen von Ortloff als Preiserfigur - der echte Hagen von Ortloff wohnt nicht weit entfernt und kommt auch ab und zu vorbei. Ob er auch mal an den Trafo darf? SWR - Kirchner
Ein Teil der Landschaft ist aber schon durchgestaltet. Hier die Nachbildung des "Korber Kopfs", ein Markanter Berg und vor allem Weinberg bei Waiblingen, der Heimat Ulrich Golls. SWR - Harald Kirchner
Die Winzer sind gerade bei der Lese. SWR - Harald Kirchner
Der Ulmer Hauptbahnhof, Verkehrsknoten an der Strecke Stuttgart-München. Hier treffen ICEs auf zahlreiche Regionalzüge von der Schwäbischen Alb, Oberschwaben und dem Bodensee. SWR - Harald Kirchner
Auch der Güterverkehr läuft mitten durch den Bahnhof  - hier donnert ein Kesselwagen-Ganzzug am Bahnsteig entlang. SWR - Harald Kirchner
Es wird auch kräftig gebaut in Ulm - die Neubaustrecke Stuttgart-Ulm kommt direkt im Hauptbahnhof aus dem Tunnel. SWR - Harald Kirchner
Leni Breymaier, SPD Bundestagsabgeordnete und ehemalige SPD Landesvorsitzende in Baden-Württemberg. Ihr Manns sitzt rechts neben ihr, links von ihr der Sprecher der SPD-Baden-Württemberg... SWR - Harald Kirchner
...sie warten auf den Regionalzug in Richtung Rottenacker. SWR - Harald Kirchner
Das Kamerateam dreht die Szene - und da Leni Breymaier nie um eine gute Geschichte verlegen ist, wird der Ton stets mit "geangelt." SWR - Harald Kirchner
Damit es hinterher am Schneidetisch keine Probleme gibt, wird mit zwei Kameras gedreht. SWR - Harald Kirchner
Wir sind auf der Strecke von Ulm in Richtung Sigmaringen nach Rottenacker unterwegs. Hier überquert unweit von Blaubeuren ein Nahverkehrszug die Blau. SWR - Harald Kirchner
Das rollende Material auf der Strecke ist vielfältig. Neben Neigetechnik Zügen der Baureihe 612... SWR - Harald Kirchner
...sind auch noch Wendezüge mit Dieselloks der Baureihe 218 mit "Silberlingen" unterwegs. SWR - Harald Kirchner
Mit Leni Breymaier haben wir einen "Bummelzug" mit Halt an jeder "Milchkanne" bestiegen. SWR - Harald Kirchner
Das Eisenbahn-Romantik-Team dreht einen Triebwagen Baureihe 628 - auch die sind hier noch unterwegs. SWR - Harald Kirchner
Ein moderner Nachfolger des 628, ein Triebwagen der Baureihe 644, vor dem riesigen Zementwerk in Schelklingen. SWR - Harald Kirchner
Der Kontrast zum Zementwerk - die idyllische Landschaft der Schwäbischen Alb. Hier mit einem Neigetechnikzug, Baureihe 612, im neuen Landesdesign. SWR - Harald Kirchner
Das Gleiche Zugmodell braust an der Donau entlang. Für die Politikerin ist die Bahn ein wichtiges Verkehrsmittel - sie findet es gut, dass auf der Strecke wieder mehr Halte bedient werden. Die Bahn sei für die Bürger da - Profite müssten hinter der volkswirtschaftlichen Daseinsfürsorge zurückstehen. SWR - Harald Kirchner
STAND
AUTOR/IN