Folge 609 Ortloffs Ferientipps

In dieser sommerlichen Sendung versorgt uns Hagen v. Ortloff mit Ferientipps.

Dauer

Es gibt so viele lohnenswerte Eisenbahn-Romantische Ziele in Deutschland, dass ein Leben dafür kaum ausreicht, aber man kann ja die Ferienzeit dafür nutzen, um sich wenigstens einmal den Dampf um die Nase wehen zu lassen. Oder auch öfter, was sicher kein Fehler ist.

Die älteste deutsche Museumseisenbahn in Bruchhausen-Vilsen feiert in diesem Jahr ihren 40. Geburtstag. Feiern sie mit.

Auf der Insel Borkum fährt seit über 100 Jahren der Insel-Express vom Schiffs-Anleger ins Zentrum der Insel, auf 900 Millimeter breiter Spur.

Auf der Ostseeinsel Rügen ist der Rasende Roland noch ein wenig älter und er dampft täglich acht Mal zwischen Binz und Göhren.

Das längste Meterspurnetz Deutschlands ist im Harz zu bewundern. Man kann alle lohnenden Ziele buchstäblich erfahren. Im Sommer und im Winter und immer mit Dampf.

In Bochum Dahlhausen ist ein ehemaliges Bahnbetriebs-Werk die Heimstatt eines der bekanntesten und größten Bahnmuseen des Landes.

Eine einsame, aber durchaus reizvolle Gegend ist der Hochwald im Saarland. Der Reiz wird noch größer, wenn die Museums-Eisenbahn der Eisenbahnfreunde Losheim durch den Tann dampft.

Ein weiteres Eisenbahnmuseum ist in Darmstadt-Kranichstein zu bewundern. Dort gibt es auch eine museale Straßenbahn.

Steil bergan geht es mit der Oberweißbacher Bergbahn. Diese ist an der Bergstation aber noch nicht Ende, mit einem elektrischen Triebwagen geht es weiter über die Höhen des Thüringer Waldes.

Die Sachsen feiern in diesem Jahr den 125 Geburtstag ihrer Schmalspurbahnen. Ein Besuch bei den Zittauer Bahnen steht als Beispiel für die gesamten sächsischen Schmalspurschätze.

Im Süden Deutschlands lohnt ein Besuch bei der in Teilen wieder aufgebauten Härtsfeldbahn ebenso

wie eine Stippvisite beim Öchsle, der legendären Schmalspurbahn in Oberschwaben.

Die wohl eindrucksvollste Strecke ist in Südbaden zu bewundern. Sie hört auf viele Namen, der bei weitem eingängigste aber lautet: Sauschwänzlebahn.

Den Abschluss unserer Reise durch Deutschland bildet der Ausflug mit der Zugspitzbahn auf knapp 3.000 Meter Höhe.

(ESD: 16.07.2006)

REDAKTION
STAND