Rezepte

Mitternachts-Häppchen

STAND
KOCH/KÖCHIN
Martina Kömpel

Räucherlachs-Crêpe-Röllchen:

  • 60 g Butter
  • 150 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • etwas Butterschmalz zum Ausbacken
  • 200 g Räucherlachs, dünn aufgeschnitten
  • 1/2 Bund Dill
  • 200 g Crème fraîche
  • 150 g Lachs- oder Forellenkaviar

Mini Currywurst:

  • 1/2 Apfel
  • 1 Schalotte
  • 2 EL Rohrzucker
  • 2 EL Curry, mittelscharf
  • 50 ml Apfelsaft
  • 250 g Pelati-Tomaten aus der Dose
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer aus der Mühle
  • 2 nackte Bratwürste (oder Wollwürste)
  • 2 EL Pflanzenöl zum Anbraten

Gemüseröllchen mit Ricotta und Pinienkernen:

  • 1 Karotte
  • 1 Zucchini
  • 3 EL Olivenöl
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • 50 g Pinienkerne
  • 1 Bund Basilikum
  • 250 g Ricotta (italienischer Frischkäse)

Backpflaumen mit Speck:

  • 8 getrocknete Pflaumen
  • 8 Scheiben Frühstücksspeck (Bacon), dünn aufgeschnitten

Mitternachts-Häppchen (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

1. Für die Crêpesröllchen: Butter schmelzen und leicht braun werden lassen.

2. Gebräunte Butter, Mehl, Milch, 1 Prise Salz und Eier mit dem Handmixer oder mit dem Zauberstab zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig ca. 10 Minuten quellen lassen. Eventuell etwas Milch zugeben, um einen eher flüssigen Teig zu erhalten.

3. Aus dem Crêpeteig in einer beschichteten Pfanne mit etwas Butterschmalz ca. 10 dünne Crêpes ausbacken und auskühlen lassen.

4. Jeden Crêpe zur Hälfte mit Räucherlachs belegen und aufrollen. Die Crêperollen einzeln gut in Frischhaltefolie einpacken und mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank geben.

5. Dill abbrausen, trocken schütteln und abzupfen.

6. Die gekühlten Crêperollen in ca. 4 cm lange Stücke schneiden. Diese aufrecht auf einer Platte anrichten und mit je einem Tupfer Crème fraîche, etwas Lachskaviar und Dill garnieren.

7. Für die Minicurrywurst: Die Currysauce den Apfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und den Apfel in kleine Würfel schneiden. Schalotte schälen, fein würfeln.


8. Einen Topf erhitzen, Zucker zugeben und diesen hellbraun karamellisieren, dann Schalotten- und Apfelwürfel zugeben. Curry überstreuen und leicht anrösten. Apfelsaft angießen und diesen nahezu vollständig einkochen lassen.

9. Dann die Pelatitomaten zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 10 Minuten köcheln lassen.

10. Mit einem Pürierstab alles fein mixen und die Sauce mit Salz, Pfeffer, Curry und Zucker abschmecken.

11. Die Würste in ca. 5 cm lange Stücke schneiden und jeweils auf einer Schnittfläche ein Gitter einritzen.

12. In einer Pfanne Öl erhitzen und die Wurststücke darin zunächst auf der eingeritzten Seite anbraten, bis diese aufspringt, dann die Stücke auf allen Seiten braten.

13. Die Würstchen mit etwas Currysauce anrichten.

14. Für die Gemüseröllchen Karotten schälen, Zucchini waschen. Mit einem Sparschäler die Gemüse in Längsstreifen schneiden. Die Streifen am besten auf ein Backblech legen, leicht mit Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen und 5 Minuten ziehen lassen.

15. In einer Pfanne ohne Fett die Pinienkerne anrösten, anschließend abkühlen lassen und grob hacken. Basilikum abbrausen, trocken schütteln und die Blätter von den Stielen zupfen.

16. Ricotta mit 1 EL Olivenöl und Pinienkernen vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken

17. Auf das Ende der Gemüsestreifen jeweils einen kleinen Klecks Ricottacreme geben, dann die Streifen einzeln aufrollen und aufrecht auf eine Platte oder einen Teller geben. Jeweils mit einem Basilikumblatt dekorieren.

18. Für die Speck-Backpflaumen den Backofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

19. Jede Backpflaume mit je einer Scheibe Speck umwickeln, evtl. mit einem Holzspieß fixieren. Alles auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und im vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten backen.