Tarik Rose (Foto: SWR, SWR - Peter A. Schmidt)

Tarik Rose

Blutwurstravioli mit Sauerkrautsauce

STAND
KOCH/KÖCHIN
Tarik Rose

Wir nehmen eine der ältesten Wurstsorten der Welt und packen sie in Nudelteig. Das Ergebnis: Blutwurst-Ravioli!

Zutaten

Für den Nudelteig:

  • 200 g Weizenmehl (Type 405)
  • 100 g Hartweizengrieß oder -mehl (Semola)
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 2 EL Wasser
  • 1 EL Olivenöl

Für die Füllung:

  • 1/2 Zwiebel
  • 1/2 Apfel
  • 1 EL Butter
  • 200 g Blutwurst
  • 1 TL Majoranblättchen, frisch oder getrocknet

Für die Sauce:

  • 1/2 Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • 200 g Sauerkraut
  • etwas Salz
  • etwas Zucker
  • 100 ml Weißwein (ersatzweise Apfelsaft)
  • 150 g Sahne
  • etwas Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

1. Für den Nudelteig Mehl und Grieß mischen. Salz, die Eier, Wasser und das Öl zugeben und alles zu einem glatten und geschmeidigen Teig verkneten. Falls der Teig zu fest wird, noch etwas Wasser hinzugeben.

2. Den Teig zu einer Kugel formen und zugedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen.

3. In der Zwischenzeit für Füllung und Sauce die Zwiebel schälen und fein schneiden.

4. Den Apfel waschen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen. Apfelviertel in etwa 5 mm feine Spalten schneiden und diese dann fein würfeln.

5. In einer Pfanne Butter erhitzen. Hälfte der gewürfelten Zwiebeln darin glasig anschwitzen. Dann die Apfelwürfel zugeben und anschwenken.

6. Die Blutwurst aus der Hülle lösen und in Stücke schneiden. Wurststücke mit in die Pfanne zu den Apfelwürfeln geben und schmelzen lassen, Majoran untermischen. Anschließend die Pfanne zur Seite ziehen.

Tipp: Eine Pellkartoffel vom Vortag in kleine Stücke geschnitten und zerdrückt mit zur Füllung geben, das gibt ihr noch eine zusätzliche Bindung.

7. Für die Sauce in einem Topf Butter erhitzen und die restlichen Zwiebelwürfel darin glasig anschwitzen. Das Sauerkraut zugeben und mit je einer Prise Salz und Zucker würzen. Weißwein und Sahne angießen und das Kraut ca. 15 Minuten sacht köcheln lassen.

8. In der Zwischenzeit den Nudelteig mit der Nudelmaschine oder dem Nudelholz in dünne Bahnen ausrollen.

9. Jeweils 1 TL Apfel-Blutwurst-Füllung mit etwas Abstand zueinander auf die Nudelbahn setzen. Die Teigränder mit Wasser einpinseln, den Teig überklappen und Ravioli ausschneiden.

10. In einem Topf reichlich Salzwasser aufkochen.

11. Ravioli im kochenden Salzwasser ca. 4 Minuten garen. Die gegarten Ravioli mit einer Siebkelle aus dem Wasser nehmen und abtropfen lassen.

12. Den Sauerkrautansatz in einen Mixer geben und pürieren, bis die Sauce schaumig ist. Die Sauce mit Pfeffer abschmecken.

Tipp: In einer Pfanne etwas Butter schmelzen, dünne Apfelspalten leicht anbraten, etwas fein geschnittene Blattpetersilie zugeben und die Ravioli darin warm schwenken. 

13. Sauerkrautsauce in vorgewärmte tiefe Teller verteilen und die Ravioli darauf anrichten.

Rezepte Sauerkraut-Puffer mit gebratener Blutwurst und Apfel

Ein einfaches Gericht, aber eine tolle Aromenkombination auf dem Teller. Der leicht säuerliche Puffer mit den in Zucker karamellisierten Apfelspalten und der kräftigen, aber auch leicht ins süßlich gehende Blutwurst passen einfach gut zusammen.

Andrea Safidine Himmel und Erde

Himmel und Erde - der Klassiker unter den Lieblingsgerichten, der Kindheitserinnerungen weckt. Jetzt, wenn es draußen noch kalt ist, schmeckt er besonders gut. Also ran an den Herd!

Rainer Klutsch Walnussravioli mit Rotkohlsalat

Wir bestimmen, was in unsere Lieblingsravioli kommt! Im Winter haben wir uns für Nüsse, Äpfel und Käse entschieden. Dazu gibt es rotes Kraut als Salat!

ARD-Buffet Das Erste

Rezepte Winterliche Ravioli mit zweierlei Füllung

Walnüsse, Pilze, Rote Bete und Thymian – das ist eine wunderbare Kombination für eine Raviolifüllung. Die Walnüsse werden einmal mit der Roten Bete kombiniert und einmal mit den Pilzen. Thymian passt in beide Füllungen.

ARD-Buffet Das Erste