Rezepte

Austernpilze mit Honig-Quitten und Cranberry-Couscous

STAND
KOCH/KÖCHIN
Christina Richon

Zutaten:

  • 2 EL getrocknete Cranberrys
  • 3 EL Haselnusskerne
  • 2 kleine Quitten
  • 1 Stange Zimt
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Honig
  • etwas Salz
  • 2 Lauchzwiebeln
  • etwas Rapsöl
  • 150 g Instant-Couscous
  • 375 ml Pfefferminztee, frisch gekocht (10 Minuten gezogen)
  • 400 g Austernpilze, mittelgroß
  • 2 Eier
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 1 Prise geriebene Muskatnuss
  • etwas schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 7 EL Semmelbrösel
  • 40 g Butter
  • 4 TL Wildpreiselbeer-Kompott (z.B. aus dem Glas)

Außerdem:

  • etwas getrocknete Cranberrys
  • etwas frische Thymianblättchen zum Garnieren

Austernpilze mit Honig-Quitten und Cranberry-Couscous (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

1. Cranberrys in einer Schale knapp mit kochendem Wasser übergießen und ziehen lassen.

2. Haselnusskerne in einer Pfanne trocken rösten. Auf ein Geschirrtuch geben und reiben, bis sich die braunen Häutchen lösen.

3. Haselnüsse grob hacken.

4. Quitten mit einem sauberen Geschirrtuch gründlich reiben, sodass dabei der feine weiße Flaum abgerieben wird. Quitten halbieren und schälen.

5. Quittenhälften mit Zimtstange und Zitronensaft in einen Topf geben. Knapp mit Wasser bedecken. Honig und eine Prise Salz zugeben. Zugedeckt aufkochen und bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen.

6. Quitten mit einem Schaumlöffel aus dem Topf heben, etwas abkühlen lassen.

7. Mit einem Kugelausstecher das Kerngehäuse, sowie nach Belieben Blütenansatz und Stängel aus den Quittenhälften auslösen. Quittenhälften wieder in den heißen Sud legen, weitere ca. 15 Minuten zugedeckt gar ziehen lassen.

8. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Etwas Lauchgrün für die Garnitur beiseite legen.

9. In einer Pfanne 1 EL Rapsöl erhitzen. Die Lauchzwiebelringe darin 2 Minuten andünsten. Den Couscous dazugeben, kurz mitdünsten und mit dem Pfefferminztee ablöschen.

10. Cranberrys abtropften lassen und untermischen. Alles zugedeckt 10 Minuten bei schwacher Hitze ausquellen lassen.

11. Währenddessen Austernpilze abreiben und nach Bedarf putzen.

12. Die Eier in einem tiefen Teller mit einer Gabel verquirlen.

13. Thymian, Muskatnuss, ½ TL Salz, Pfeffer und Semmelbrösel in einem weiteren Teller vermengen.

14. Pilze zunächst im Ei, dann in der Bröselmischung wenden.

15. In einer weiten beschichteten Pfanne ca. 5 EL Öl erhitzen. Die Pilze darin auf jeder Seite 2-3 Minuten goldgelb braten. Mit etwas Salz würzen.

16. Quitten aus dem Sud heben und zugedeckt warm halten.

17. Zimtstange aus dem Sud entfernen. Sud offen sirupartig einkochen. Hälfte der Butter unterrühren und mit 1 Prise Salz und Pfeffer abschmecken.

18. Fertig gegarten Couscous mit einer Gabel auflockern und restliche Butter unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

19 Etwa 2/3 der Haselnüsse unter den Couscous mischen. Couscous mit einem Garnierring auf Tellern verteilen. Mit übrigem Lauchzwiebelgrün bestreuen.

20. Preiselbeer-Kompott in die Quittenhälften füllen.

21. Quittenhälften und panierten Pilzen neben dem Couscous anrichten, Quittensirup angießen. Mit restlichen Haselnüssen und nach Belieben einigen Cranberrys und Thymianblättchen bestreuen und servieren.

Tipp: Alternativ können Sie dieses Rezept auch mit Birnen statt Quitten zubereiten. Diese haben eine kürzere Garzeit.