Natürlich gesund

Basilikum: Naturheilkraut mit sensationellen Eigenschaften

STAND

Basilikum ist super in der Küche, aber wussten Sie, dass Basilikum auch ein tolles Naturheilkraut ist? Es hilft zum Beispiel bei Husten und Migräne, stärkt das Nervensystem und fördert die Wundheilung. Probieren Sie es aus - mit diesen Rezepten von Melanie Wenzel.

Basilikum-Tee

Stärkt die Verdauung und das Nervensystem, hilft bei Husten und Migräne.

Sie brauchen:

  • 1 kleine Handvoll frischen Basilikum oder
  • 1 Teelöffel getrockneten Basilikum
  • kochendes Wasser

So geht's:

Geben Sie eine kleine Handvoll frischen Basilikum oder 1 Teelöffel getrocknetes Basilikumkraut in eine Tasse, gießen Sie 200ml kochendes Wasser auf und seihen Sie den Tee sofort ab. Trinken Sie bis zu 3 Tassen täglich oder bei Bedarf nach einem reichhaltigen Essen. Geben Sie nach Geschmack etwas Honig oder Zitronensaft hinzu.

Basilikum-Tinktur

Zur Förderung der Wundheilung und bei Mückenstichen.

Sie brauchen:

  • 1 Handvoll frische Basilikumblätter
  • 40% Alkohol z.b. Wodka

So geht's:

Geben Sie eine Handvoll Basilikumblätter in ein Schraubglas und füllen Sie so viel Alkohol darauf, dass alle Pflanzenteile bedeckt sind. Lassen Sie das Glas 4 bis 6 Wochen an einem warmen Ort stehen und schütteln Sie es zwischendurch mal. Hat die Tinktur lange genug gezogen, schütten Sie sie durch ein Sieb und mit Hilfe eines Trichters in eine dunkle Flasche. Die Tinktur hält sich mindestens 6 Monate.

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen