Schritt für Schritt zur selbstgemachten Seife

STAND
Einlegen (mit der Schrift zur Seife hin) und mit Öl einpinseln. (Foto: Privat - Lisa Vöhringer)
Fetten Sie die Silikonformen mit etwas Speiseöl ein. Wer Reliefeinlagen mit Mustern oder Schrift für Seifen besitzt kann diese hier mit verwenden. Einlegen (mit der Schrift zur Seife hin) und mit Öl einpinseln. Alternativ kann man auch mit getrockneten Blüten arbeiten um die Seifen optisch zu verzieren. Privat - Lisa Vöhringer
Mischen Sie die Speisestärke und das Tensid (SCS oder SCI) in einer Schüssel und tragen Sie dabei unbedingt eine Mundschutzmaske. Privat - Lisa Vöhringer
Zerkleinern Sie nun ein Stück der Kernseife z.B. mit Hilfe einer Reibe und wiegen Sie die benötigte Menge ab. Privat - Lisa Vöhringer
Füllen Sie die Kernseife in einen kleinen, hitzebeständigen Behälter z.B. ein Marmeladenglas und gießen Sie 50ml heißes Wasser (z.B. im Wasserkocher erhitzt) dazu um die Kernseife zu schmelzen. Warten Sie bzw. schütteln Sie das Glas, bis sich die Kernseife vollständig aufgelöst hat. Privat - Lisa Vöhringer
Geben Sie nun die aufgelöste Kernseife noch warm in die Schüssel dazu und verrühren Sie alle Zutaten. Wenn gewünscht, geben Sie nun das ätherische Öl dazu bzw. ein paar Tropfen Speisefarbe, falls Sie die Seife einfärben wollen. Privat - Lisa Vöhringer
Verkneten Sie alles zu einer teigartigen Masse. Privat - Lisa Vöhringer
Drücken Sie nun die Masse in die vorbereiteten Silikonförmchen und lassen Sie diese trocknen. Um sicher zu gehen warten Sie am besten ein paar Tage, die Seifen sollten sich, wenn Sie ausgehärtet sind ganz leicht aus der Form lösen lassen. Privat - Lisa Vöhringer
Bewahren Sie die Seifen anschließend trocken auf. So können Sie sich einen kleinen Vorrat an Spülseife anlegen und haben auch immer ein kleines Mitbringsel parat. Privat - Lisa Vöhringer
STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen