Schritt für Schritt zum Sitzkissen

STAND
Häkelquadrate nach der Häkelschrift arbeiten, in der 2. Runde die Zunahmen an den Ecken ausführen. (Foto: Privat - Tanja Steinbach)
Häkelquadrate nach der Häkelschrift arbeiten, in der 2. Runde die Zunahmen an den Ecken ausführen. Privat - Tanja Steinbach
Für Kissenober- und -unterseite jeweils 121 Häkelquadrate häkeln, je 28 Häkelquadrate in Natur, 16 Häkelquadrate in Helltürkis, 21 Häkelquadrate in Lila und 56 Häkelquadrate in Braun. Fäden vernähen. Ein Häkelquadrat ist etwa 4,5cm x 4,5cm groß. Privat - Tanja Steinbach
Die Quadrate nach dem Schema zusammensetzen und mit Überwendlingsstichenzusammennähen.Mein Tipp für die Vorgehensweise: Zuerst die Häkelquadrate in waagerechten Reihen miteinander verbinden, dabei nach dem Schema von unten nach obenarbeiten. Dafür die Häkelquadrate von 2 aufeinanderfolgenden Reihen auslegen.Dann die ersten beiden übereinanderliegenden Häkelquadrate rechts auf rechts legen und an der oberen Kante über 8 Maschen (siehe eckige Klammer in der Häkelschrift A) zusammennähen. Dann die… Privat - Tanja Steinbach
Beim Zusammennähen der Häkelquadrate jeweils nur das außenliegende Abmaschglied erfassen. Tipp: Zur Stabilisierung die Eck-Doppelstäbchen jedes Motivs 2x erfassen. Privat - Tanja Steinbach
Die Kissenober- und -unterseite jeweils mit Lila umhäkeln. Anschließend auf der Ober- und Unterseite des Sitzkissens einen Keder in Lila anhäkeln, dafür von der Sitzfläche aus arbeiten, d.h. von innen nach außen in ein frei liegendes, halbes Abmaschglied der 1. Runde einstechen und den Faden durchholen.Tipp: Das Häkelteil an der Linie mit den halben Abmaschgliedern „knicken“, das erleichtert das Einstechen mit der Häkelnadel. Die Runde mit einer Kettmasche schließen. Privat - Tanja Steinbach
Zuletzt Kissenober- und -unterseite mit Überwendlingsstichen zusammennähen. Dafür die Ränder passgenau links auf links legen und an einer Seite mit dem Zusammennähen beginnen, dabei nur die innenliegenden Abmaschglieder erfassen.Wichtig: Bei dem 1. Stich darauf achten, dass exakt die entsprechenden Maschen beider Teile erfasst werden. Privat - Tanja Steinbach
Die beiden Teile rundum zusammennähen, nach der 3. Seite das Sitzpolster einschieben, dann die restliche Öffnung schließen, Fäden vernähen. Privat - Tanja Steinbach
STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen