Schritt für Schritt zum Seesack!

STAND
Das benötigte Material (Foto: Privat - Lisa Tihanyi)
Das benötigte Material: Außenstoff: 1x1 m Baumwollstoff, Innenstoff: 1x1 m Baumwollstoff, Kunstleder: 1x1 m, 8 Ösen mit Scheiben in Gold, 10 cm Gurtband, 1,5 m Kordel Privat - Lisa Tihanyi
Malen Sie mit Hilfe eines Tellers einen Kreis auf das Kunstleder und einen Kreis auf den Innenstoff. Privat - Lisa Tihanyi
Den Durchmesser des Kreises messen. Hier sind das 17 cm. Privat - Lisa Tihanyi
Bügelvlies auf die Rückseite des Außenstoffes bügeln. Privat - Lisa Tihanyi
Zuerst den unteren Rand des Innenstoffes rundherum auf den Kreis des Innenstoffes feststecken, sodass sich die offenen Kanten in der Mitte treffen.  Privat - Lisa Tihanyi
Nun setzt man dort an, wo sich die offenen Kanten treffen, steckt die Kanten rechts auf rechts zusammen und steppt die Seite nach oben ab. Privat - Lisa Tihanyi
Eine Wendeöffnung von 10 cm lassen, um den Beutel im Anschluss wenden zu können. Privat - Lisa Tihanyi
Das Kunstleder rechts auf rechts an die untere Kante des Außenstoffes legen. Privat - Lisa Tihanyi
Dann den unteren Rand von Kunstleder und Außenstoff zusammenstecken und einmal entlang steppen. Privat - Lisa Tihanyi
Für besseren Halt und eine schöne Optik: Den Außenstoff nun noch einmal knappkantig an das Kunstleder steppen. Privat - Lisa Tihanyi
Nun kommt das Gurtband zum Einsatz. Es wird einmal geknickt, sodass die Kordel noch gut durch passt. Privat - Lisa Tihanyi
Nun die Seite des Gurtbandes an die Kante des Kunstleders (etwa 5 cm von unten) legen, sodass die Schlaufe nach innen zeigt. Die zweite Kante des Außenstoffes und Kunstleder darauf klappen, sodass die Kanten aufeinander liegen. Privat - Lisa Tihanyi
Nun wird mit dem Kunstleder/Außenstoff der Schritt wiederholt, den wir bereits für den Innenstoff durchgeführt haben. Privat - Lisa Tihanyi
Der Außenstoff wird an den Kreis gesteckt und genäht. Die Seitennaht ist ja bereits verschlossen. Privat - Martina Lammel
Nun schneidet man die Nahtzugabe weit zurück – hier gerne kleine Dreiecke einschneiden, so legt sich der Kreisboden schöner. Privat - Lisa Tihanyi
Nun steckst du den inneren Beutel mit der rechten Seite nach außen in den äußeren Beutel, sodass sich die rechten Seiten angucken. Privat - Lisa Tihanyi
Nun werden Innen- und Außenstoff am oberen Rand zusammen gesteppt. Im nächsten Schritt wird der Seesack über die Wendeöffnung gewendet. Privat - Lisa Tihanyi
Die Wendeöffnung wird dann mit einem Geradstich verschlossen. Privat - Lisa Tihanyi
Nun wird der obere Rand des Seesacks gebügelt und noch einmal darüber gesteppt. So sind Außenstoff und Futter fixiert Privat - Lisa Tihanyi
Im nächsten Schritt werden die Ösen eingeschlagen. Wir nutzen vier Ösenpaare, die jeweils den gleichen Abstand zueinander haben. Von der Mitte aus habe ich zwischen den Ösen eines Ösenpaares immer zwei Zentimeter Abstand gelassen. Privat - Lisa Tihanyi
Die Stellen ein, an denen die Ösen sitzen sollen, einschneiden Privat - Lisa Tihanyi
Die Ösen platzieren Privat - Lisa Tihanyi
Und mit dem Hammer einschlagen Privat - Lisa Tihanyi
Jetzt muss nur noch die Kordel eingefädelt werden! Privat - Lisa Tihanyi
Jetzt muss nur noch die Kordel eingefädelt werden! Privat - Lisa Tihanyi
Der fertige Seesack Privat - Lisa Tihanyi
STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen