Plaid aus Sechsecken (Foto: Privat - Olaf Szczepaniak)

Handarbeit

Plaid aus Sechsecken stricken

STAND

Luftig, leicht und super kuschelig: das ist das gestrickte Plaid aus vielen Sechsecken von Strickdesignerin Tanja Steinbach. Hier geht’s zur Anleitung mit Strickskizze und Tutorial.

Größe

Etwa 150 x 220cm

Material

Für das Modell wird ein Kettengarn aus einer Baumwoll-Merinomischung verarbeitet.
Für das in der Sendung gezeigte Modell wurde Cotolana (45 % Baumwolle, 45 % Schurwolle Merino, 10 % Polyamid, Lauflänge: ca. 150 m / 50 g) von Lana Grossa in verschiedenen Farben verwendet:

  • 300g in Dunkelgrau (Farbe 16), 200g in Dunkelblau (Farbe 14) und je 100g in den Farben Eisblau (Farbe 11), Petrol (Farbe 13), Zimt (Farbe 3), Pflaume (Farbe 6), Apfelgrün (Farbe 10) und Pastelltürkis (Farbe 12) Alternativ können Sie beispielsweise auch "Softyak DK" von Rowan oder "Fifty" von Lang Yarns verwenden. Diese Garne haben eine ähnliche Optik, jedoch eine andere Garnzusammensetzung & Lauflänge. Achten Sie vor allem darauf, dass sich bei anderen Lauflängen der Garnverbrauch und auch die Maschenprobe verändern kann und passen Sie die Angaben ggf. entsprechend an!
  • 4 Nadelspielnadeln, 20cm lang oder drei 30cm kurze Rundstricknadeln in Nadelstärke 4mm Mein Tipp: für den Anschlag noch eine zusätzliche, etwas längere Rundstricknadel in der gleichen Stärke hinzunehmen
  • Für die Umrandung 1-2 etwas dünnere, 15cm kurze Nadelspielnadeln in Nadelstärke 3,5-4mm
  • Außerdem 3-5 Maschenmarkierer, Schere, Vernähnadel, Spannutensilien

Maschenprobe:

Ein Motiv mit Nadelstärke 4 gestrickt, leicht gedehnt gemessen entspricht diagonal, von Ecke zu Ecke gemessen etwa 15cm. Das entspricht einer Maschenprobe, glatt rechts gestrickt von etwa 26-28 Maschen x 30 Reihen/Rundem = 10 x 10 cm

Strickmuster

Sechseck Motiv

114 Maschen anschlagen. Dafür am besten eine längere Rundstricknadel nehmen und die Maschen locker anschlagen, nach Bedarf die Maschen dabei auf die doppelt / übereinandergelegten Nadelspitzen anschlagen (anschließend eine Nadelspitze herausziehen). Die 114 Maschen auf 3 Nadelspielnadeln (oder zwei 30cm kurze Rundstricknadeln) verteilen, = 38 Maschen je Nadel (bzw. 57 Maschen bei Verteilung auf
2 Nadeln). Zur Runde schließen und eine Anfangsrunde linke Maschen stricken, danach glatt rechts in Runden weiterarbeiten, dabei in jeder 2. Runde 12 Maschen abnehmen

Dafür in der nächsten Runde wie folgt arbeiten:

1. Runde (nach der Anfangsrunde): am Anfang der Nadelspielnadel * 2 Maschen rechts zusammenstricken, 15 Maschen rechts, 2 Maschen rechts überzogen zusammen stricken, MM setzen, ab * stets wiederholen. Hinweis: jeweils 2 Wiederholungen liegen auf einer Spielnadel! Bei Verwendung von Rundstricknadeln, die Maschen "sinnvoll" verteilen und weitere Maschenmarkierer einsetzen!

2. Und alle geraden Runden: alle Maschen rechts stricken

3. Und alle ungeraden Runden: * am Anfang der Nadelspielnadel 2 Maschen rechts zusammenstricken, Maschen bis 2 Maschen vor dem MM rechts stricken, 2 Maschen rechts überzogen zusammen stricken, MM versetzen, 2 Maschen rechts zusammenstricken, Maschen bis 2 Maschen vor dem Nadelende rechts stricken, 2 Maschen rechts überzogen zusammen stricken , ab * stets wiederholen

2. und 3. Runde so oft wiederholen bis nach einer 3. Runde noch 18 Maschen übrig sind. In der nächsten Runde jeweils 2 Maschen zusammen wie zum rechts stricken abheben, nächste Masche rechts stricken, dann die beiden abgehobenen Maschen überziehen. Am Ende der Runde Faden abschneiden, Faden mit Hilfe einer Vernähnadel durch die restlichen 6 Maschen fädeln, zusammenziehen und vernähen.

Anleitung

Plaid aus Sechsecken (Foto: Privat - Olaf Szczepaniak)
Privat - Olaf Szczepaniak

Für das große Plaid werden Sechsecke in verschiedenen Farben gestrickt. Die Sechseck-Motive können entweder alle einzeln gestrickt werden und anschließend nach der Skizze aneinander genäht werden oder – um die Näharbeit zu umgehen – werden die Motive ab dem 2. Sechseck aneinander gestrickt!

Es wird mit einem Motiv nach der Grundanleitung "Sechseck Motiv" in Dunkelblau begonnen. Ab dem 2. Sechseck können die einzelnen Motive aneinander gestrickt werden, dabei die Farbanordnung der Skizze "Vorlage großes Plaid" beachten. Nach folgendem Prinzip für das Aneinander-Stricken arbeiten: Für das 2. Sechseck (Dunkelblau) nur 95 Maschen wie beschrieben anschlagen, dann aus einer Kante des ersten Sechsecks 19 Maschen herausstricken, = 114 Maschen insgesamt. Anschließend die Maschen wieder auf gleichmäßig auf 3 Nadelspielnadeln (oder zwei 30cm kurze Rundstricknadeln) verteilen, zur Runde schließen, eine Runde linke Maschen stricken. Das Sechseck wie beschrieben Weiterarbeiten.

Für das 3. Sechseck (Dunkelblau) nur 76 Maschen wie beschrieben anschlagen, dann aus 2 Kanten der entsprechend vorhergehenden Sechsecke die restlichen 38 Maschen herausstricken, = 114 Maschen insgesamt. Anschließend die Maschen wieder auf gleichmäßig auf 3 Nadelspielnadeln verteilen (oder zwei 30cm kurze Rundstricknadeln), zur Runde schließen, eine Runde linke Maschen stricken. Das Sechseck wie beschrieben Weiterarbeiten.

4.-6. Sechseck (Dunkelblau) wie das 3. Sechseck arbeiten.

Für das 7. Sechseck (Dunkelblau) nur 57 Maschen wie beschrieben anschlagen, dann aus 3 Kanten der entsprechenden Sechsecke die restlichen 57 Maschen herausstricken, = 114 Maschen insgesamt. Anschließend die Maschen wieder auf gleichmäßig auf 3 Nadelspielnadeln verteilen (oder zwei 30cm kurze Rundstricknadeln), zur Runde schließen, eine Runde linke Maschen stricken. Das Sechseck wie beschrieben Weiterarbeiten.
Die erste Sternmotiv-Mitte mit 7 Motiven wäre nun vollendet – in diesem Prinzip die anderen Sternmotive und Füll-Sechsecke in den anderen Farben laut der Skizze "Vorlage großes Plaid" ebenso arbeiten. Dabei entsprechend der vorhandenen Kanten, an welches das neue Motiv angestrickt werden soll, entsprechend weniger Maschen anschlagen. Für jede Kante mit 19 Maschen rechnen.

Ausarbeitung

Fäden vernähen, Plaid anfeuchten, spannen & trocknen lassen

Kordelrand

Das Plaid rundherum mit einer Strickkordel in Dunkelgrau einfassen, dafür mit der Rundstricknadel und einem (Teil-)Knäuel Dunkelgrau Abschnittweise einige Maschen aus der Kante auffassen. Auf eine dünnere, 15cm kurze Nadelspielnadeln 2 Maschen mit einem weiteren Knäuel in Dunkelgrau anschlagen, dabei den Anfangsfaden der 2. Farbe gut festhalten, damit sich die Masche nicht zu sehr öffnet. Dann mit einer 2. Nadel * 1 Masche rechts stricken, anschließend 2 Maschen rechts überzogen zusammen stricken, dafür 1 Masche abheben, 1 Masche (= 1 Masche der Abkett-Runde) rechts stricken und dann die abgehobene Masche überziehen. Nun nicht wenden, sondern die Nadel soweit durch die 2 Maschen zurückschieben bzw auf die Spitze der linken Nadel zurücklegen, dass am rechten Ende der Nadel wieder weiter gestrickt werden kann, ohne zu wenden. Den Arbeitsfaden an den Nadelanfang holen und wie ab * beschrieben stets wiederholen bis das Plaid rundherum eingefasst ist. Dabei nach Bedarf mit der Rundstricknadel immer wieder weitere Maschen aus der Kante auffassen. Am Ende die Maschen des Kordelrands abketten, Faden abschneiden durch die letzte Masche ziehen und mit dem Kordelrandanschlag zur Runde zusammennähen und vernähen

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen