Einfach blumig

Blumige Herbstlaterne

Stand
AUTOR/IN
Anna Rupp

Anna Rupp dekoriert eine schlichte Laterne zu einem blumigen Hingucker. Sie wird über die Wintermonate zu einem leuchtenden und zauberhaften Begleiter.

Altersfreigabe: ab 0 (verfügbar von 0 Uhr bis 24 Uhr)

Material:

  • eine Laterne
  • LED Kerzen oder Stumpenkerzen
  • Knetkleber
  • einen „Pinholder“
  • dünner Draht
  • Naturmaterialien, die das Gerüst bilden wie: Calocephalus, Herbstlaub, Zweige, Birke oder Clematis
  • frische und getrocknete Blumen wie Hortensien, Chrysanthemen, Beerenzweige wie Skimmia, Hagebutten
  • abfließende Elemente wie zum Beispiel Amaranthus und weitere

So geht's:

Anna Rupp (Foto: Anna Rupp)
Im ersten Schritt wird der Pinholder mithilfe von Knetkleber am Deckel der Laterne befestigt. Wichtig ist, dass der Knetkleber auf dem Untergrund einen guten Halt findet und mit ein wenig Druck befestigt werden kann. Bild in Detailansicht öffnen
Anna Rupp (Foto: Anna Rupp)
Um das Gerüst zum Einstecken der Blumenmaterialien anzufertigen, werden in den Pinholder Stücke der verzweigten Calocephalus-Pflanze eingesteckt. Diese können mithilfe von ein wenig dünnem Draht fixiert werden, indem der Pinholder umwickelt wird. Bild in Detailansicht öffnen
Anna Rupp (Foto: Anna Rupp)
In dieses Gerüst können nun Laubzweige, Gräser und alle weiteren Materialien eingesteckt werden. Bild in Detailansicht öffnen
Anna Rupp (Foto: Anna Rupp)
Sobald ich meine grobe Form des Blumengestecks angelegt habe, befestige ich die Reagenzgläser in meinem Gerüst aus Zweigen und Floralien. Hierzu umwickle ich sie mit ein wenig dünnem Draht und fädle sie in meine Naturmaterialien ein. Bild in Detailansicht öffnen
Anna Rupp (Foto: Anna Rupp)
Nun kann das Gerüst mit herabhängenden Pflanzenteilen wie Hagebutten, Amaranthus und Zweigen besteckt werden. Bild in Detailansicht öffnen
Anna Rupp (Foto: Anna Rupp)
Fertig! Bild in Detailansicht öffnen

1. Im ersten Schritt wird der Pinholder mithilfe von Knetkleber am Deckel der Laterne befestigt. Das florale Arrangement kann aber auch seitlich an der Laterne angebracht werden, hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist, dass der Knetkleber auf dem Untergrund einen guten Halt findet und mit ein wenig Druck befestigt werden kann.

2. Um das Gerüst zum Einstecken der Blumenmaterialien anzufertigen, werden in den Pinholder Stücke der verzweigten Calocephalus-Pflanze eingesteckt. Diese können mithilfe von ein wenig dünnem Draht fixiert werden, indem der Pinholder umwickelt wird. In dieses Gerüst können nun Laubzweige, Gräser und alle weiteren Materialien eingesteckt werden.

3. Sobald ich meine grobe Form des Blumengestecks angelegt habe, befestige ich die Reagenzgläser in meinem Gerüst aus Zweigen und Floralien. Hierzu umwickle ich sie mit ein wenig dünnem Draht und fädle sie in meine Naturmaterialien ein.

4. Nun kann das Gerüst mit herabhängenden Pflanzenteilen wie Hagebutten, Amaranthus und Zweigen besteckt werden.

Große Blumen wie Hortensien trocknen mit der Zeit gut ein und verdecken außerdem die Reagenzgläser.

Um einzelne Highlights und Akzente zu setzen, fülle ich die Gläser mit Wasser und stecke beispielsweise frische Chrysanthemen oder Rosen ein.

Das Gesteck kann mit wenigen Handgriffen immer wieder erneuert und aufgefrischt werden, sodass es über die Wintermonate zu einem leuchtenden und zauberhaften Begleiter wird.

Stand
AUTOR/IN
Anna Rupp