Schritt für Schritt

STAND
Adventskranz (Foto: SWR)
Im ersten Schritt wird unser Ring mit einer Drainage versehen. Hierzu füllen wir Tonsplitt ein und belegen damit den Boden der Ringform. Auf diese Weise kann das Gießwasser von unserem später bepflanzten Ring von den Tonkügelchen aufgenommen werden und Staunässe wird für die Pflanzen vermieden.
Nun können die kleinen Zypressen sowie Calocephalus oder Dachwurz-Pflanzen eingepflanzt werden. Hierfür lockert man den Wurzelballen etwas auf und setzt die Pflanzen dann in einer natürlichen Anordnung in den Ring. Wichtig ist, dass man die Pflanzen nicht zu symmetrisch sondern luftig und gestreut anordnet. Auf diese Weise entsteht ein schöner waldiger Charakter, aus dem später die Kerzen herausleuchten dürfen.
Jetzt geht es ans Dekorieren. Die noch erdigen Zwischenräume können mit Zweigen wie Thuja, Flechtenzweige, Beeren wie Skimmia und vielem mehr bedeckt werden. Hier werden einfach die Stiele am Ende von Blättern befreit und dann in die Erde eingesteckt. Man sollte darauf achten, dass die Naturmaterialien nicht zu wild sondern eher gedeckt zwischen den kleinen Bäumchen verteilt werden. Denn hier werden später die Kerzen platziert.
Da wir LED-Kerzen gewählt haben, müssen wir uns keine Sorgen um unsere Pflanzen machen. Wir können sie jetzt einfach in den ausdekorierten Kranz stellen und so einbetten, dass sie gut gehalten werden. Damit wir an den Schalter und das Batteriefach kommen, werden sie nicht angedrahtet oder mit anderen Fixiermitteln befestigt.
STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen