Der Skandal um die Hitler-Tagebücher (Foto: SWR)

Der Skandal um die Hitler-Tagebücher (AT)

STAND

April 1983: Der Stern eröffnet der ungläubigen Weltöffentlichkeit seinen Jahrhundert-Scoop – die Entdeckung der geheimen Tagebücher Adolf Hitlers.

Nur wenige Wochen später ist klar: es hatte sich um Fälschungen gehandelt, der Verlag wurde um fast zehn Millionen D-Mark geprellt, der Imageschaden scheint irreparabel.
Die komödiantische Aufarbeitung des weltweiten Presseskandals im 1993er Spielfilm „Schtonk“ wurde prompt für einen Auslands-Oscar nominiert. Das skurrile Zusammenspiel der handelnden Protagonisten bei der Kreation dieses „perfekten Sturmes“ der Mediengeschichte soll Leitfaden einer chronologischen Aufarbeitung in dieser Dokuserie sein, wenn sich der Skandal 2023 zum 40. Mal jährt.

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen