Wild mit fernöstlichen Aromen

Rezept: Roggenbrotstulle süß-sauer mit geschwenktem Rhabarber und Rehfilet

STAND
KOCH/KÖCHIN
Viktoria Fuchs, Restaurant Spielweg in Münstertal

Feines Rehfilet mit Rhabarber, Frischkäse und frischen Kräutern - abgerundet mit reichlich Ingwer und auf eine Scheibe Roggenbrot gepackt wird heimisches Wild so zu einer regional verwurzelten Delikatesse mit asiatischem Flair.

Roggenbrotstulle süß-sauer mit Rhabarber und Rehfilet (Foto: SWR)

Zutaten

  • zwei Scheiben Roggenbrot
  • 160-200 Gramm Rehfilet
  • Rhabarber
  • Ingwer (insgesamt ca 4-6 Zentimeter)
  • Ricotta oder Frischkäse
  • Traubenkernöl
  • Butter
  • frische Kräuter wie Schnittlauch, Petersilie oder Sauerampfer
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker

Zubereitung

Zwei Scheiben Roggenbrot mit Traubenkernöl in der heißen Pfanne anrösten.

Zwei je etwa 80-100 Gramm große Rehfilet-Stücke mit Salz und Pfeffer würzen in die heiße Pfanne legen und schnell umdrehen. Dann für zwei bis drei Minuten bei 160 Grad in den Ofen geben.

Den Ingwer kleinschneiden und in einer Mischung aus Traubenkernöl und Butter anbraten.

Rhabarber-Stücke und Zucker dazugeben und den Rhabarber schön glasig dünsten.

Die Stullen mit Ricotta oder Frischkäse anrichten, den Rhabarber und das Rehfilet darauf geben und dazu noch frische Kräuter wie zum Beispiel Schnittlauch, Petersilie oder Sauerampfer.

Guten Appetit! 

Warenkunde zum knackigen Saisongemüse Superfood Rhabarber: Wenn sauer auch lecker ist

Das saure Gemüse ist reich an Ballaststoffen und schmeckt sowohl in süßen als auch in herzhaften Gerichten. Und die Stangen sind kein Kalziumräuber, auch wenn das oft behauptet wird.  mehr...

Marktcheck SWR Fernsehen

STAND
KOCH/KÖCHIN
Viktoria Fuchs, Restaurant Spielweg in Münstertal