Eine Frau erntet Radieschen aus ihrem Hochbeet. (Foto: Getty Images, Thinkstock -)

Hochbeet bepflanzen

Stangenbohnen, Mais und Kürbis - das perfekte Trio

STAND

Wer ein Hochbeet hat, kann jetzt mit der Bepflanzung starten. Stangenbohnen, Mais und Kürbis eignen sich hierfür besonders gut. Hier ein paar wichtige Tipps!

Unser Trio im Hochbeet nennt man auch Indianerbeet bzw. Milpa-Beet, denn es haben schon vor Jahrhunderten die Indianer angebaut. Sie haben den Vorteil erkannt, trotz weniger Pflege durch einen fruchtbaren Boden ein starkes Wachstum und einen hohen Ernteertrag zu erreichen.

Der Mais ist das Klettergerüst für die Bohnen. Mais ist ein Starkzehrer und freut sich über die Knöllchen-Bakterien der Bohnen. Der Kürbis ist mit seinen großen Blättern ein idealer Bodenbeschatter und hält die Feuchtigkeit im Boden. Zusammen sind sie unschlagbar, zumal man sie nach der Ernte zusammen zu einen tollen Eintopf verarbeiten kann.

Indianerbeet anlegen:

  • ausreichend große Fläche zum Anbau, die möglichst eingegrenzt ist (Regen schwemmt obere Kompost-Schicht nicht davon)
  • Saatgut von Mais, Bohnen und Kürbis bzw. vorgezogene Pflanzen
  • mit Kompost angereicherter Boden bzw. Hochbeet-Boden (siehe Schema)

Man kann die Gemüse-Sorten etappenweise aussäen oder vorgezogene Pflanzen gemeinsam einsetzen.

Für die Aussaat:

  • zuerst Mitte bis Ende April Maissamen setzen, er entwickelt sich am langsamsten
  • Pflanzabstand 35 bis 40 cm
  • Samen etwa einen Zentimeter in die Erde drücken, leicht mit Erde bedecken
  • bei Frostgefahr mit Folie abdecken

Vorziehen:

  • Mitte März Maiskörner 12 Stunden in lauwarmem Wasser einweichen
  • mit den Spitzen zuerst in zusammengepresste Aussaaterde stecken
  • nach wenigen Tagen keimen sie und können vier Wochen später eingesetzt werden

Gegen Ende der ersten Maiwoche können Kürbisse gesät werden. Geeignetes Arten sind Hokkaido, Butternut-Kürbis, Ufo-Kürbis (Patisson) oder Zucchini.

Vorgehen:

  • zwischen die Reihen der Maispflanzen setzen, alternativ am nördlichen Rand, wenn Beet sehr klein ist
  • Pflanzabstand 1 m
  • Saattiefe 3 cm

Wer vorgezogene Kürbisspflanzen setzen möchte:

  • zwischen 15. und 20. April in Töpfen vorziehen
  • ins Beet kurz nach den Eisheiligen Mitte Mai

Die Aussaat von Bohnen ist um den 10. Mai günstig. Ideal sind im Vergleich zu anderen Sorten robuste und recht anspruchslose Feuerbohnen. Auch grüne Stangenbohnen funktionieren gut, sind aber im Pflanzendickicht schlecht zu sehen. Trockenbohnen haben erst zum Saisonende Erntezeit, wenn Mais und Kürbisse bereits geerntet sind.

Optimale Aussaat:

  • Samen zwischen Maispflanzen ausbringen
  • drei Bohnensamen pro Pflanzloch
  • Pflanztiefe 2 cm
  • Pflanzabstand 40 cm jeweils zwischen den Bohnen

Ist das Indianerbeet fertig, empfiehlt sich generell die Düngung mit Holzasche.

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen