STAND

Den Herbst schon an der Eingangstür begrüßen. Mit diesem herbstlichen Türkranz ist das gar kein Problem!

Material

  • Kranz aus Weiden, Stroh oder Styropor
  • Schal oder Strickstoff Meterware
  • Filzkordel, farblich passend

Für die Herbstblätter:

  • Lufttrocknende Modelliermasse, weiß
  • Backpapier
  • Wellholz
  • Scharfes Küchenmesser
  • Blätter in verschiedenen Größen mit gut sichtbaren Adern (z.B. Hortensien)
  • Ein Trinkhalm
  • Optional Acryl- oder Kreidefarbe in Herbsttönen

Für die Pilze:

  • Sektkorken
  • Lufttrocknende Modelliermasse weiß
  • Drahtstäbe zum Bestigen am Kranz
  • Optional Acryl- oder Kreidefarbe in weiß und rot, Pinsel
  • Herbstliche Früchte (Hagebutten, Eicheln, Bucheckern etc. zum Dekorieren)

So geht's

1. Den Kranz mit dem Strickstoff umwickeln. Bei Meterware oder der Verwendung eines nicht mehr gebrauchten Strickpullovers den Stoff vorab in Streifen schneiden. Bei mehreren Stoffstücken darauf achten, dass die Enden und Anfänge der Stoffstreifen alle auf der Rückseite des Kranzes sind. Fixiert wird der Stoff durch Umwickeln des Kranzes mit Filzkordel.

2. Für die Herbstblätter einige Blätter in verschiedenen Größen sammeln. Keine getrockneten Blätter verwenden, diese würden brechen! Im Anschauungsbeispiel wurden Hortensienblätter verwendet, diese wirken zwar zunächst eher unscheinbar, doch haben sie sehr plastische Strukturen und deutlich sichtbare Adern.

Ein Stück Filzkordel durch die Öffnung in den Blättern ziehen und diese mit einem Knoten befestigen.  (Foto: Karolin Happel)
Karolin Happel

3. Die Blätter mir der glatten Seite nach unten auf einem Backpapier auslegen. Eine kleine Menge Modelliermasse pro Blatt weich kneten, eine Kugel formen und diese etwas platt drücken. Das Blatt auf die Modelliermasse legen und mit dem Wellholz darüber rollen. Die Modelliermasse sollte das gesamte Blatt bedecken. Das Ganze wenden und mit einem scharfen Küchenmesser die überschüssige Modelliermasse entlang des Blattrandes abschneiden. Das Blatt vorsichtig abziehen. Mit Hilfe des Strohhalmes eine kleine Öffnung in das Blatt stechen. Das wird spätere zum Aufhängen benötigt. Die Blätter nun für etwa 24 Stunden auf dem Backpapier an der Luft aushärten lassen. Nach Belieben können die Blätter nach dem Trocknen noch mit Acryl- oder Kreidefarben angemalt werden.

4. Für die Pilze eine kleine Kugel aus Modelliermasse formen. In die gewölbten Handfläche legen und mit dem Daumen mittig hineindrücken. Den oberen Teil des Sektkorkens damit überziehen. Überschüssige Masse einfach mit dem Küchenmesser abschneiden.

Die Pilze mit einem Stück Draht in der unteren, inneren Wölbung des Kranzes in einer kleinen Gruppe arrangieren. (Foto: Karolin Happel)
Karolin Happel

5. Die ausgehärteten Dekoteile mit feinem Schmirgelpapier bearbeiten, sollten kleine Unebenheiten oder unschöne Ränder stören. Nun die Pilze bemalen.

6. Jetzt wird der Strickkranz mit den herbstlichen Dekorationen geschmückt.

7. Ein Stück Filzkordel durch die Öffnung in den Blättern ziehen und diese mit einem Knoten befestigen.

8. Die Pilze mit einem Stück Draht in der unteren, inneren Wölbung des Kranzes in einer kleinen Gruppe arrangieren. Die Blätter auf verschiedener Höhe in den Kranz hängen und nach Belieben Bucheckern, Eicheln etc. in den Strickstoff stecken.

Schritt für Schritt zum herbstlichen Türkranz

Bildergalerie Herbstlicher Türkranz

Material für den Kranz (Foto: Karolin Happel)
Material für den Kranz: Kranz aus Weiden, Stroh oder Styropor, Schal oder Strickstoff Meterware, Filzkordel, farblich passend Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen
Den Kranz mit dem Strickstoff umwickeln. Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen
Material für die Bätter: Lufttrocknende Modelliermasse, weiß, Backpapier, Wellholz, Scharfes Küchenmesser, Blätter in verschiedenen Größen mit gut sichtbaren Adern (z.B. Hortensien), Ein Trinkhalm, Optional Acryl- oder Kreidefarbe in Herbsttönen Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen
Die Blätter mir der glatten Seite nach unten auf einem Backpapier auslegen. Eine kleine Menge Modelliermasse pro Blatt weich kneten, eine Kugel formen und diese etwas plattdrücken. Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen
Blatt auf die Modelliermasse legen und mit dem Wellholz darüber rollen. Die Modelliermasse sollte das gesamte Blatt bedecken. Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen
Das Ganze wenden und mit einem scharfen Küchenmesser die überschüssige Modelliermasse entlang des Blattrandes abschneiden. Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen
Das Blatt vorsichtig abziehen! Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen
Mit Hilfe des Strohhalmes eine kleine Öffnung in das Blatt stechen. Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen
Die Blätter für etwa 24 Stunden auf dem Backpapier an der Luft aushärten lassen. Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen
Nach Belieben können die Blätter nach dem Trocknen noch mit Acryl- oder Kreidefarben angemalt werden. Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen
Für die Pilze aus Modelliermasse eine kleine Kugel formen. In die gewölbten Handfläche legen und mit dem Daumen mittig hineindrücken. Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen
Den oberen Teil des Sektkorkens damit überziehen. Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen
Die ausgehärteten Dekoteile können mit feinem Schmirgelpapier bearbeitet werden, sollten kleine Unebenheiten oder unschöne Ränder stören. Nun die Pilze bemalen. Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen
Fixiert wird der Stoff durch Umwickeln des Kranzes mit Filzkordel. Ein Stück Filzkordel durch die Öffnung in den Blättern ziehen und diese mit einem Knoten befestigen. Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen
Die Pilze mit einem Stück Draht in der unteren, inneren Wölbung des Kranzes in einer kleinen Gruppe arrangieren. Die Blätter auf verschiedener Höhe in den Kranz hängen und nach Belieben Bucheckern, Eicheln etc. in den Strickstoff stecken. Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen
Fertig ist der Türkranz Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen
STAND
AUTOR/IN