Leuchtkürbis (Foto: Karolon Happel)

Schaurig gruselig

Schwebende Geister und leuchtende Kürbisse für Halloween

STAND
AUTOR/IN
Karolin Happel

Einfache und sehr wirkungsvolle Dekorationsideen für den gruseligen Tag im Herbst. Aus einem Abluftschlauch wird ein Leuchtkürbis und aus weißem Stoff wird ein schwebender Geist!

Material:

Für die schwebenden Geister:

Schwebende Geister (Foto: Karolin Happel)
Karolin Happel
  • Gazestoff
  • Stoffschere
  • Flasche mit weiter Öffnung
  • Kugel oder kleiner Ball
  • Biegedraht
  • Seitenschneider
  • weißer Bastelleim
  • Schüssel
  • Tonpapier, Filz oder Moosgummi oder Permanentmarker, schwarz

Für die leuchtenden Deko-Kürbisse:

Leuchtkürbis (Foto: Karolon Happel)
Karolon Happel
  • Abluftschlauch mit Durchmesser 100 oder 150 cm
  • Blumendraht
  • Sprühlack orange
  • Batteriebetriebene Lichterkette
  • Kleiner Ast oder eine Zimtstange

So geht's

Schwebende Geister

Schwebende Geister (Foto: Karolin Happel)
Karolin Happel

1. Ein etwa 30 cm langes Stück Biegedraht zurechtschneiden, um den Flaschenhals wickeln und mit den beiden überstehenden Enden Arme formen. An den Enden eine kleine Schlinge aus Draht formen.

2. Die Kugel auf die Flaschenöffnung setzen.

3. Aus dem weißen Netzstoff ein Quadrat zuschneiden.

4. Fertigen Sie in einer Schüssel eine Mischung aus weißem Bastelleim und etwas Wasser (Mischungsverhältnis 2:1) an. Den Stoff darin tränken, damit er vollständig mit der Leimmischung benetzt ist.

5. Ziehen Sie den Stoff vorsichtig auseinander und platzieren Sie ihn mittig auf der Kugel. Er kann feucht noch gut in Form gezogen werden. An der Kugel besonders gründlich glattstreichen und das Ganze einige Stunden trocknen lassen, bis der Stoff gut ausgehärtet ist.

6. Nun das Ganze vorsichtig vom Gestell abnehmen.

7. Aus dem schwarzen Filz, Tonpapier oder Mossgummi Augen und Mund ausschneiden und am Kopf festkleben oder mit Permanentmarker aufmalen.

8. Die Geister können nun aufgestellt oder mit einem Stück Garn aufgehängt werden.

Schritt für Schritt zu den schwebenden Geistern

Die Kugel auf die Flaschenöffnung setzen.  Aus dem weißen Netzstoff ein Quadrat zuschneiden.  (Foto: Karolin Happel)
Ein etwa 30 cm langes Stück Biegedraht zurechtschneiden, um den Flaschenhals wickeln und mit den beiden überstehenden Enden Arme formen. An den Enden eine kleine Schlinge aus Draht formen. Die Kugel auf die Flaschenöffnung setzen. Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen
Aus dem weißen Netzstoff ein Quadrat zuschneiden. Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen
Fertigen Sie in einer Schüssel eine Mischung aus weißem Bastelleim und etwas Wasser (Mischungsverhältnis 2:1) an. Den Stoff darin tränken, damit er vollständig mit der Leimmischung benetzt ist. Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen
Ziehen Sie den Stoff vorsichtig auseinander und platzieren Sie ihn mittig auf der Kugel. Er kann feucht noch gut in Form gezogen werden. An der Kugel besonders gründlich glattstreichen und das Ganze einige Stunden trocknen lassen, bis der Stoff gut ausgehärtet ist. Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen
Aus dem schwarzen Filz, Tonpapier oder Mossgummi Augen und Mund ausschneiden und am Kopf festkleben oder mit Permanentmarker aufmalen. Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen
Fertig ist der schwebende Geist! Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen

Leuchtende Deko-Kürbisse

Leuchtkürbis (Foto: Karolon Happel)
Karolon Happel

1. Den Abluftschlauch zu einem Ring formen, um abschätzen zu können, an welcher Stelle dieser zugeschnitten werden muss. Mit einer Schere und beim Draht ggf. mit einem Seitenschneider den Schlauch durchschneiden.

2. Kleine Stücke aus Blumendraht zuschneiden und den Schlauch damit zu einem Ring verbinden. Hierfür den Ring formen, den Draht durch beide Seiten durchstechen und durch zwirbeln der Enden schließen.

3. Der so entstandene Kürbis kann nun mit Sprühlack in Orange eingefärbt werden. Hier empfehlen sich zwei Arbeitsschritte, im ersten Durchgang wird die obere Hälfte und nach etwa einer Stunde Trocknungszeit die untere Hälfte besprüht.

4. Nach ausreichender Trocknungszeit wird in der Mitte noch ein kleiner Ast oder eine Zimtstange als Stiel eingeklebt.

5. Soll der Kürbis beleuchtet sein, vorsichtig eine Lichterkette durch die Öffnung zwischen den Drähten hineinschieben.

Schritt für Schritt zum leuchtenden Kürbis

Leuchtkürbis (Foto: Karolon Happel)
Den Abluftschlauch zu einem Ring formen, um abschätzen zu können, an welcher Stelle dieser zugeschnitten werden muss. Kleine Stücke aus Blumendraht zuschneiden und den Schlauch damit zu einem Ring verbinden. Hierfür den Ring formen, den Draht durch beide Seiten durchstechen und durch zwirbeln der Enden schließen. Karolon Happel Bild in Detailansicht öffnen
Der so entstandene Kürbis kann nun mit Sprühlack in Orange eingefärbt werden. Hier empfehlen sich zwei Arbeitsschritte, im ersten Durchgang wird die obere Hälfte und nach etwa einer Stunde Trocknungszeit die untere Hälfte besprüht. Karolon Happel Bild in Detailansicht öffnen
Nach ausreichender Trocknungszeit wird in der Mitte noch ein kleiner Ast oder eine Zimtstange als Stiel eingeklebt. Karolon Happel Bild in Detailansicht öffnen
Fertig ist der leuchtende Kürbis! Karolon Happel Bild in Detailansicht öffnen

Noch mehr Ideen für Halloween

Häkeln für Halloween Spinnennetz mit Spinne

Halloween steht vor der Tür und eine gruslige Deko darf da natürlich nicht fehlen. Wir zeigen, wie Sie ein Spinnennetz mit einer Spinne häkeln können.  mehr...

Einfach kreativ Halloween-Girlanden

Kürbisse, Eicheln, Spinnen oder Geister - auf die Schnelle eine hübsche her​bstliche Deko zaubern? Kein Problem für Kreativ-Bloggerin Johanna Rundel. Mit Papier, Schere und Kleb…  mehr...

Rezepte, Deko, Verkleidung & mehr Gruslige Ideen für Ihre Halloween-Party

Halloween steht vor der Tür! Kürbisse werden als Deko geschnitzt, alle tragen gruslige Kostüme und auch beim Essen darf es richtig schaurig sein. Hier ein paar tolle Ideen!  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Karolin Happel