Der fertige Fischerhut (Foto: frechverlag - Michael Ruder)

Ganz einfach selbst genäht

Fischerhut zum Wenden

STAND

Der klassische Bucket Hat ist aktuell aus der Mode nicht wegzudenken und passt, ganz gleich ob Jung oder Alt – auf jeden Kopf! Nähen Sie sich doch gleich mehrere Modelle aus unterschiedlichen Stoffen und Dessins, passend zur Jahreszeit und Garderobe

Größen

Kopfumfang 56 cm / 57cm / 58 cm / 59 cm / 60 cm / 61 cm / 62 cm

Kopfumfang messen:
Mit dem Maßband über die breiteste Stelle des Hinterkopfes sowie vorn über die mittlere Stirn oberhalb der Augenbrauen messen. Das Maßband sollte dabei etwa 1 cm oberhalb der Ohren liegen. Messen Sie lieber zu locker als zu fest. Sollten Sie zwischen den Maßen liegen, dann wählen Sie die größere Größe.

Material

  • Stoff 1: Baumwollstoff, 140 cm breit, 40 cm
  • Stoff 2: Baumwollstoff, 140 cm breit, 40 cm
  • Vlieseinlage, mittelfest für dünnen Stoff, leicht für dickeren Stoff, 90 cm breit, 20 cm
  • farblich passendes Nähgarn

Nahtzugabe

Alle Schnittteile mit 1 cm Nahtzugabe zuschneiden.

Zuschnitt

Stoff 1
1x Deckel
1x Seitenteil im Stoffbruch
2x Krempe gegengleich

Stoff 2
1x Deckel
1x Seitenteil im Stoffbruch
2x Krempe gegengleich

Vlieseinlage
2x Krempe gegengleich
1x Seitenteil im Stoffbruch (nur bei dünnen Stoffen nötig!)
2x Krempe gegengleich (nur bei dünnen Stoffen nötig!)

So geht's:

1. Bei stark fransenden Stoffen die Schnittteile rundherum versäubern. Die Krempenteile (bei dünnen Stoffen auch Seitenteil und Deckel) aus Stoff 1 linksseitig mit Vlieseinlage verstärken.

Die Krempenteile aus Stoff 1 rechts auf rechts legen und an den kurzen Kanten zusammennähen. (Foto: Privat - Laura Wilhelm)
Die Krempenteile aus Stoff 1 rechts auf rechts legen und an den kurzen Kanten zusammennähen. Die Krempenteile aus Stoff 2 genauso nähen. Privat - Laura Wilhelm

2. Die Krempenteile aus Stoff 1 rechts auf rechts legen und an den kurzen Kanten zusammennähen. Die Krempenteile aus Stoff 2 genauso nähen. Nahtzugaben auseinanderbügeln und links und rechts der Naht knappkantig feststeppen. Die Krempenteile aus Stoff 2 genauso nähen.

3. Die Krempe aus Stoff 1 und die Krempe Stoff 2 rechts auf rechts aufeinanderlegen und die äußere Krempennaht durchgehend schließen. Nahtzugaben in kurzen Abständen bis 2 mm vor der Naht einschneiden. Die Krempe auf rechts wenden und die Stofflagen an der Kante sauber aufeinanderbügeln. Den unteren Krempenrand füßchenbreit absteppen.

Das Seitenteil aus Stoff 1 rechts auf rechts zusammenklappen, die Seitenkanten feststecken und zusammennähen. (Foto: Privat - Laura Wilhelm)
Das Seitenteil aus Stoff 1 rechts auf rechts zusammenklappen, die Seitenkanten feststecken und zusammennähen. Das Seitenteil aus Stoff 2 genauso nähen. Privat - Laura Wilhelm

4. Das Seitenteil aus Stoff 1 rechts auf rechts zusammenklappen, die Seitenkanten feststecken und zusammennähen. Das Seitenteil aus Stoff 2 genauso nähen. Die Nahtzugaben auseinanderbügeln und links und rechts der Naht knappkantig feststeppen. Das Seitenteil aus Stoff 2 genauso nähen.

5. Das Seitenteil aus Stoff 1 markierungsgemäß rechts auf rechts an den Deckel aus Stoff 1 heften und feststeppen. Entsprechend mit den Teilen Stoff 2 verfahren. Das Feststeppen gelingt am besten, wenn der Deckel mit der linken Seite unten glatt auf dem Nähmaschinentisch liegt und die Seitenteile darüber. So kann man am besten sicherstellen, dass die Teile beim Steppen glatt zusammenkommen. Nahtzugaben auf ca. 0,5 cm zurückschneiden und in kurzen Abständen bis 2 mm vor die Naht einschneiden. Die Hutteile auf rechts wenden, Nahtzugaben in Richtung Seitenteile bügeln und von rechts knappkantig feststeppen.

Das Hutteil aus Stoff 1 rechts auf rechts markierungsgemäß an die Krempe aus Stoff 1 stecken. (Foto: Privat - Laura Wilhelm)
Das Hutteil aus Stoff 1 rechts auf rechts markierungsgemäß an die Krempe aus Stoff 1 stecken. Privat - Laura Wilhelm

6. Das Hutteil aus Stoff 1 rechts auf rechts markierungsgemäß an die Krempe aus Stoff 1 stecken und die Teile zusammensteppen. Nahtzugaben nach oben in die Seitenteile bügeln. Das Hutteil auf links gewendet lassen. Das Hutteil aus Stoff 2 rechts auf rechts an die Krempe aus Stoff 2 steppen, dabei eine 8 cm lange Wendeöffnung lassen. Nahtzugaben in Richtung Seitenteile bügeln. Den Hut auf rechts wenden und bügeln. Die Wendeöffnung von Hand mit feinen Matratzenstichen schließen. Die Krempe zum Schluss nach Wunsch mit weiteren Steppnähten absteppen, dabei 7-10 mm Abstand zwischen den Reihen lassen.

Eine Idee von Textildesignerin Laura Wilhelm

STAND
AUTOR/IN