STAND
AUTOR/IN

Die Nürnberger Spielwarenmesse ist seit Jahrzehnten ein fester Termin für die Eisenbahn-Romantik - auch im Jahr 2021.

Zwar wurde die Messe in den Hallen wegen Corona abgesagt, doch trotzdem wurden Neuigkeiten präsentiert, diesmal „virtuell“. Eisenbahn-Romantik hat in diesem Jahr einzelne Hersteller besucht.

Bei Auhagen wird das Sortiment an H0-Stadthäusern aus der „Schmidtstraße“ um vier Gebäude erweitert.  (Foto: SWR, Andreas Stirl und Anna Neumann)
Bei Auhagen wird das Sortiment an H0-Stadthäusern aus der „Schmidtstraße“ um vier Gebäude erweitert. Neu sind dabei Inneneinrichtungen für die Geschäfte und die abwechslungsreicher gestalteten Dächer. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
Als Modellthema bietet Auhagen in H0 viel Zubehör rund um eine Bahnmeisterei an. Neben einem Werkstattgebäude und Fahrzeugen gibt es auch Geräte und Werkzeuge für die Gestaltung einer Gleisbaustelle. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
Diese großen Stahlspundwandprofile sind von Ladegüter Bauer: gestapelt, gealtert, beschriftet und erhältlich im 2er-Set. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
Neu bei BRAWA: Ausstellungs- und Ladenbereich in den eigenen Werksräumen. Und natürlich einige Modelle. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
BUSCH erweitert sein Angebot rund um das Thema Landwirtschaft. „Vom Grünschnitt bis zur fertigen Milch“ heißt das Motto der Bauern in Ost und West. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
Für Sammler und Liebhaber fein gestalteter Automodell bietet BUSCH jetzt eine Werkstatt für das neue Trabant-Modell in H0. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
Im letzten Jahr schon als Modellstudie gezeigt: Schloss Bran von Faller. Jetzt ist das H0-Modell fertig. Mit ihm feiert die Firma ihr 75-jähriges Jubiläum. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
Die Reihe der württembergischen Einheits-Bahnhöfe ergänzt Faller mit diesem Schmuckstück. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
Das Vorbild dieser Windmühle fand Faller im Bremer Ortsteil Oberneuland. Das Modell kann mit einem Motor nachgerüstet werden, so dass sich die Flügel „im Wind“ drehen. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
Joswood bleibt dem Thema „Stahl und Kohle im Revier“ treu und fertigt solche Thermohauben. Im Original dienen sie dem Transport von flüssigem Stahl. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
Ebenfalls bewährt als Ladegut: Holzkisten von Joswood. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
Bei Kibri erscheint in H0 eine moderne Wartungshalle für Gleisbaufahrzeuge, … Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
… die erweitert werden kann. So passt dann auch das Modell der langen Schienenstopfmaschine von Viessmann oder Märklin hinein. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
KM1 ist bekannt für dampfende und zischende Lokomotiven. Jetzt erscheint in Spur 0 und Spur 1 eine moderne Lok: der Vectron. Und das gleich in vielen Bedruckungsvarianten. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
100 Jahre RhB-Krokodil. Anlass für LGB diesem Oldtimer ein hochwertiges Modell zu spendieren. Die Ge 6/6 I wird es in brauner (#414) und blauer Ausführung (#412) geben. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
Seit über 70 Jahren sind die E-Loks der Baureihe Ge 4/4 I bei der RhB im Einsatz. LGB bringt ein Modell dieser 1.600 PS starken Lok passend für die Epoche IV. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
Krokodile sind in diesem Jahr anscheinend im Trend. Märklin präsentiert die BR 194 als zeitgemäße Neukonstruktion für die Epoche IV. Das H0-Modell gibt es auch bei Trix. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
Das H0-Modell des TGV Euroduplex erscheint bei Märklin und Trix in der Ausführung für den Verkehr zwischen Paris und München. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
Kleine feine Feldbahnloks sind die Spezialität von Minitrains. Das Original dieser Schöma-Lok mit den Kesselwagen verkehrt auf der Ölbahn in Rühlermoor. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
Minitrix feiert 50 Jahre InterCity-Verkehr u.a. mit einer Nachbildung des IC 142. Gezogen wird der Zug von einer Baureihe 112, bekannt als „Bügelfalte“. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
Dank Minimotoren kommt Bewegung auf die Anlage und der Reitlehrer kann geduldig unterrichten. Bauernhof ist ein H0-Thema bei NOCH. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
PIKO präsentiert die E 32 in H0 mit sehr filigranen Stromabnehmern passend für die Epoche 3. Hier ein sehr detailliertes Handmuster. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
In der Nenngröße N kommt bei PIKO die Baureihe 218. Sehenswert ist der detailliert nachgebildete Führerstand im Maßstab 1:160! Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
Preiser gewinnt dem Thema „Homeoffice“ eine humorvolle Seite ab. Hoffentlich bleibt der Herr Ingenieur während der Video-Konferenz auf seinem Stuhl sitzen. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
Im Maßstab 1:22,5 schickt Preiser Pilzsucher in den Wald. Für den Herren in der Mitte stand ein langjähriger Mitarbeiter der Firma Modell. Er gestaltet die Kataloge, fertigt die Fotos und kümmert sich um das Erscheinungsbild des Messestandes. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
Bei Roco wird es heiß. Der sogenannte „Feuer-Taurus“ zieht den neuen T 3000, ein Taschenwagen für den Kombinierten Verkehr. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
Ebenfalls von Roco ist die Baureihe 95, wegen ihrer hohen Zugkraft auch als „Bergkönigin“ bekannt, hier noch als Handmuster. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
Bei Tillig gibt es neben H0-Modellen vor allem TT-Fahrzeuge, wie den „Vectron Dual Mode Demonstrator“ von Siemens. Das Modell ist fertig, zeigt sich allerdings hier noch als Vorab-Muster aus der Produktion. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
Diese Selbstentladewagen in TT sind eine komplette Neukonstruktion von Tillig, hier noch als Handmuster zu sehen. In einem Set sind immer zwei Wagen und es wird sie mit unterschiedlichen Beschriftungen geben. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
Für die Schmalspurfreunde kommt bei Tillig der Triebwagen 187 der Harzer Schmalspurbahnen im Maßstab 1:87 mit Holzvergaser. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
Viessmann ist bekannt für Funktionsmodelle. So ist es gelungen, die im letzten Jahr schon angekündigte Schienenstopfmaschine mit authentischen Bewegungsabläufen und Sounds auszustatten. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
Der Chef persönlich, Wieland Viessmann, justiert das Testmodell der Unimat Schienenstopfmaschine. Das Modell entstand in Kooperation mit Märklin. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen
Der Ausleger und die Vorderachse am Lanz-Schlepper von Weinert ist beweglich. Das H0-Modell mit Schiebeschild kann zum Beispiel auf einem Kohlenplatz eingesetzt werden. Andreas Stirl und Anna Neumann Bild in Detailansicht öffnen

Unser Film wird diesmal etwas anders aussehen als gewohnt, doch wir haben dem Virus getrotzt und eine etwas andere Neuheitenschau zusammengestellt.

(ESD: 26.02.2021)

STAND
AUTOR/IN