STAND
AUTOR/IN

Roanoke, Virginia, eine Eisenbahnstadt mit einem Museum im Bahnhof. Aber was noch wichtiger wäre: sie beheimatet den berühmtesten Eisenbahnfotograf Amerikas, O. Winston Link.

Diesellok 2505 (Foto: SWR, Hagen v. Ortloff)
Diesellok 2505 Hagen v. Ortloff

Roanoke, Virginia, 1882 erhielt die Eisenbahnstadt ihren Namen.

Nachtaufnahme (Foto: SWR, O.-Winston-Link-Museum)
Nachtaufnahme O.-Winston-Link-Museum

Beschleunigt durch den Anschluss an die Norfolk & Western Railroad wuchs die Stadt westlich des Blue Rich Berges, im Tal des Shenandoah schnell.

Nachtaufnahme (Foto: SWR, O.-Winston-Loink-Museum)
Nachtaufnahme O.-Winston-Loink-Museum

Aber die große Zeit der Eisenbahn ist auch hier Geschichte. Zwar gibt es noch Arbeitsplätze bei der Bahn, aber nur ein Bruchteil von früher. Die Stadt ist bereits Teil ihrer eigenen Geschichte.

Dampflok 1218 (Foto: SWR, Hagen v. Ortloff)
Dampflok 1218 Hagen v. Ortloff

Der Bahnhof beherbergt ein Museum.
Es ist dem wohl berühmtesten Eisenbahnfotograf Amerikas gewidmet. Er heißt O. Winston Link und er hat mit seinen Fotos Geschichte geschrieben. Ein Großteil seiner Bahnbilder entstand nachts. Großartige Impressionen der ausgehenden Dampflokära von Virginia. Diese war Ende der 50er Jahre zu Ende, wurde aber durch die Bilder von O. Winston Link unsterblich.

(ESD: 10.07.2011)

Musikliste als PDF-Download

Musikliste als PDF-Download  mehr...

STAND
AUTOR/IN