Landfrauenrezept

Zitronenherzen

Stand
KOCH/KÖCHIN
Christa Binder

Adventszeit ist Plätzchenzeit. Christa Binder, Kartoffel- und Gemüsebäuerin vom Kaiserstuhl backt Zitronenherzen, die Sie schon in Ihrer Kindheit geliebt hat. Die Plätzchen werden mit gemahlenen Mandeln oder Haselnüssen anstatt Mehl gebacken.

Zutaten:

  • 3 Eigelb
  • 120 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Spritzer Zitronenöl
  • 1 Msp. Backpulver
  • 250 g geschälte Mandeln, gemahlen (oder Haselnüsse, gemahlen)
  • 100 g Puderzucker
  • 1 EL Zitronensaft, frisch gepresst
Zitronenherzen (Foto: SWR, SWR -)

1. Den Backofen auf 160 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

2. Eigelb mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, bis die Masse eine cremige Konsistenz hat. Dann Zitronenöl und Backpulver darunter rühren. Nach und nach soviel gemahlene Mandeln unterrühren, bis ein fester Brei entsteht. Dann noch etwas Mandeln unterkneten, bis der Brei kaum noch klebt. Eine Backunterlage oder die Arbeitsfläche mit den restlichen Mandeln bestreuen und den Teig darauf ca. 3-5 mm dick ausrollen. Mit einem Ausstecher Herzen ausstechen und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben.

3. Im vorgeheizten Ofen die Plätzchen ca. 10 Minuten backen.

4. In der Zwischenzeit Puderzucker mit Zitronensaft zu einem Guss verrühren.

5. Die gebackenen Plätzchen aus dem Ofen nehmen und auf ein Kuchengitter geben. Mit einem Pinsel den Zuckerguss auf die Plätzchen streichen.

Tipp: Anstatt des Zitronenöls kann auch etwas abgeriebene Schale einer unbehandelten Orange oder Mandarine in den Teig gegeben werden. Der Puderzuckerguss kann dann anstatt mit Zitronensaft mit Orangen- oder Mandarinensaft angerührt werden.

Stand
KOCH/KÖCHIN
Christa Binder