Anziehkleid nähen

Einfach kreativ

Anziehkleid nähen

Stand
Autor/in
Anna-Lena Staufer

Schnell die Badeklamotten wechseln und alle Kabinen sind  belegt? Kein Problem - dafür gibts das Umziehkleid von Näh-Bloggerin Anna-Lena Staufer.

Stoffverbrauch: je nach gewünschter/benötigter Länge, optional ein Band zum Binden (fertiges Band oder Gürtel)

Maßnehmen & Zuschnitt

Zuerst werden die benötigten Maße gemessen: Kopfumfang, Armlochweite und die gewünschte Länge ab Schlüsselbeinknochen

Nun wird gerechnet:

Beispiel:
Bemessen wirdMaße
Kopfumfang55cm
Armlochweite50cm
Länge100cm

Formel: Radius r = (2 x (Kopfumfang + 2cm)) / 2 x 3,1415 (Kreiszahl Pi)

Beispiel: Kopfumfang = 55 cm Radius r = (2 x 57) / 2 x 3,1415 = 114 / 6,283 = 18,14 = 18cm

Dann wird wie folgt zugeschnitten: aus Radius und gewünschter Länge ergibt sich der Stoffverbrauch: 2 x (Länge + Radius)

Beispiel: gewünschte Länge = 100cm Stoffverbrauch = 2 x (100cm + 18cm) = 236cm

Zugeschnitten wie folgt

Anziehkleid nähen

So geht's:

1. Zuerst werden die Schnittteile rundherum versäubert (mit Zickzack-Stich oder Overlock)

2. Danach werden die Seitennähte geschlossen. Dabei werden oben vom Halsloch aus 3 cm zugenäht, danach die halbe Armlochweite offen lassen und nach unten zum Saum hin die restliche Strecke zunähen (alle Nahtanfänge & -enden gut verriegeln)

3. Die Nahtzugaben werden auseinandergebügelt und anschließend von oben nach unten ca. 0,5 cm neben der Naht abgenäht.

4. Anschließend am Saum ca. einen halben cm einschlagen und einmal rundherum festnähen.

5. Das Gleiche wir auch am Halsloch gemacht: Ca. 0,5 cm einschlagen und einmal rundherum festnähen.

Das Kleid kann im Schwimmbad, am Meer oder am Baggersee zum Umziehen übergezogen werden. Wenn es mit einem Band oder Gürtel um die Taille zusammengera􀆯t wird, kann man es aber auch normal als Kleid tragen.

Noch mehr Ideen gibt es von Anna-Lena Staufer gibt es hier:
www.instagram.com/naehen.mit.annalena

Noch mehr Ideen von Anna-Lena Staufer

Stand
Autor/in
Anna-Lena Staufer