STAND
AUTOR/IN
Susanne Mayer-Hagmann (Foto: SWR, SWR - Wolfgang Drichelt)

Wir besuchen Australiens beliebteste Museumseisenbahnen: Puffing Billy, Walhalla Goldfields Railway und die West Coast Wilderness Railway. Von der Fahrt auf dieser Strecke, einem grandioses Erlebnis, wird jeder auf ewig schwärmen!

Rund 40 Kilometer südöstlich von Melbourne, in den Eukalyptus- und Farnwäldern der Dandenong Ranges, ist Puffing Billy zuhause, Australiens wohl beliebteste Dampfeisenbahn.

Eigentlich sind wir zu Besuch im Süden Australiens, um auf ratternden Schienen zu fahren, doch diesem luftigen Vergnügen konnten wir einfach nicht widerstehen. (Foto: SWR, SWR - S. Mayer-Hagmann)
Eigentlich sind wir zu Besuch im Süden Australiens, um auf ratternden Schienen zu fahren, doch diesem luftigen Vergnügen konnten wir einfach nicht widerstehen. SWR - S. Mayer-Hagmann Bild in Detailansicht öffnen
Bei Sonnenaufgang in den Himmel zu steigen hat hier eine lange Tradition. Schon 1858 schwebte der erste Heißluftballon über Melbourne. SWR - S. Mayer-Hagmann Bild in Detailansicht öffnen
Zentrum des städitschen Verkehrs in Melbourne ist Flinders Street Station. Viktorianischer Bahnhofs-Architektur, gepaart mit einem Großstadt-Drive. Sightseeing in der historischen City Circle Tram ist sehr zu empfehlen. SWR - Susanne Mayer-Hagmann Bild in Detailansicht öffnen
Das schönste Motiv in Victoria: Puffing Billy auf der Monbulk Creek Brigde Susanne Mayer-Hagmann Bild in Detailansicht öffnen
Manchmal fragen Besucher, welche Lok nun eigentlich Puffing Billy sei? Die Antwort lautet: Alle zusammen und jede für sich sowieso. SWR - S. Mayer-Hagmann Bild in Detailansicht öffnen
Die Walhalla Goldfields Railway überquert den Thomson River. Die Brücke wurde 1908 gebaut und verband damals die schon fertige Teilstrecke von Moe bis "Thomson Station" mit dem schwierigen Abschnitt hinauf nach Walhalla. SWR - Susanne Mayer-Hagmann Bild in Detailansicht öffnen
In der Schlucht des King River: die tasmanische West Coast Wilderness Railway. Seit 2002 gehört die West Coast Wilderness Railway zu den städtischen Attraktionen - die Wiederbelebung einer 1963 stillgelegten Schmalspurbahn. SWR - Susanne Mayer-Hagmann Bild in Detailansicht öffnen
In der Schlucht des King River: die tasmanische West Coast Wilderness Railway. Seit 2002 gehört die West Coast Wilderness Railway zu den städtischen Attraktionen - die Wiederbelebung einer 1963 stillgelegten Schmalspurbahn. SWR - S. Mayer-Hagmann Bild in Detailansicht öffnen

Was in Europa unter keinen Umständen erlaubt wäre – auf der 24 Kilometer langen Strecke zwischen Belgrave und Gembrook sitzen die Passagiere auf den halboffenen Wagen und hängen ihre Beine heraus. Die Originalstrecke des Puffing Billy ging 1900 in Betrieb. Eine weitere Schmalspurbahn ist die Walhalla Goldfields Railway, rund 180 km östlich von Melbourne. Sie führte einst von Moe bis Walhalla, seinerzeit eine der reichsten Goldgräberstädte Australiens.

In den 50er Jahren wurde die Strecke stillgelegt. Heute ist Walhalla der Geheimtipp unter den Victorianern in Sachen Heimatgeschichte und die Bahn fährt wieder als Museumsbahn durch die wilde Schlucht des Stringer‘s Creek.

(ESD: 17.07.2011)

Musikliste als PDF-Download

Musikliste als PDF-Download  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Susanne Mayer-Hagmann (Foto: SWR, SWR - Wolfgang Drichelt)